Work Life Balance Lifestyle Book

Gesund im Büro - Diese Gerichte bringen dich fit durch den Arbeitstag

12/12/2017 von Berit

Tag 17 - Auf eine gesunde und ausgeglichene Ernährung sollte man auch bei der Arbeit achten. Nach und nach ein paar Essgewohnheiten zu ändern, wirkt sich direkt auf Körper und Geist aus

Anzeige

Neueste Artikel

Immer diese Hektik im Alltag. Eigentlich weiß ich ja, was den ganzen Tag so auf der Strecke bleibt. Aber trotz der Erkenntnis, fällt es mir schwer, die Dinge anzupacken und zu verändern.

Natürlich setze ich Prioritäten, um effizient zu arbeiten, aber oft dann doch die falschen. Wenn ich am Computer sitze, das geht wahrscheinlich vielen so, ob im Home Office oder Büro, vergesse ich oft das Essen. Ich gönne mir keine Pause, weil ich weiß, dass meine Arbeitszeit mit zwei Kindern knapp und kostbar ist, und am Ende des Tages frage ich mich, was ich denn überhaupt gegessen und getrunken habe. Oder man hetzt schnell in die Mittagspause, kauft sich Fast-Food auf die Hand, und wundert sich, dass man sich danach entweder schlecht fühlt oder wie ein Hefekloß aufgeht.

Dabei ist es gar nicht einmal so zeitintensiv und vor allem auch noch günstiger, sich für die Frühstücks- oder Mittagspause, den Nachmittagssnack und den Hunger zwischendurch, eine Kleinigkeit zu Hause vorzubereiten. Wer sich durch seinen Job und Alltag ausgelaugt, erschöpft oder ausgebrannt fühlt, der sollte natürlich etwas Grundlegendes ändern, kann aber bereits mit einer gesünderen und natürlicheren Ernährung sein Wohlbefinden verbessern. Unser Körper ist dafür einfach nicht angelegt, dass wir ihn zusätzlich zum erhöhten Stresslevel auch noch gedankenlos mit Fett und raffiniertem Zucker vollstopfen.

Auch die Britin Xochi Balfour hat sich irgendwann in diesem Strudel und im wahrsten Sinne mit einem Nervenzusammenbruch auf dem Schlafzimmerboden wiedergefunden. Danach war klar, dass sie aus ihrem allzu hektischen Berufsalltag und damit verbundenen ungesunden Lebenswandeln ausbrechen muss. Ein radikaler Schnitt brachte sie zum Studium der naturheilkundlichen Ernährungswissenschaften, in ein Refugium einer Meditationsgemeinschaft in Costa Rica und schließlich wieder zu innerer Ruhe und Gesundheit.

Aus diesem Weg der Selbsterforschung ist ihr Buch Naturalista, eine "Bibel" des Wohlbefindens, entstanden. Eine Inspirationsquelle für all jene, die ihr Leben ein wenig entschleunigen, auf ihren Körper hören und sich selbst wiederfinden möchten. Man muss nämlich nicht eine Woche in einem Meditationszentrum verbringen, sich einer teuren Saftkur unterziehen oder ein Vermögen für teure Behandlungen ausgeben. Die Zutaten, die man benötigt, um ein gesünderes, glücklicheres Leben zu führen, liegen nämlich direkt vor der Nase.

 

Xochi Balfour _ Naturalista




* Sechs Tipps


von Xochi *





* Wieder auf den eigenen Körper hören und Schädliches meiden. Einfach mal anfangen, weniger industriell verarbeitet Produkte, glutenfrei, so weit wie möglich pflanzlich, reich an gesunden Fettsäuren, organisch und fair gehandelt, verwenden

* Drei- oder vier Mal pro Monat Fleisch essen und ungefähr einmal die Woche Fisch. Dabei eher Kaltwasserfische, wie Lachs, Makrele, Sardine oder Hering, da sie reich an Omega-3-Fettsären sind

* Pflanzliche Nahrung in Form von grünem und ballaststoffreichem Gemüse. Idealerweise sollte jede Mahlzeit zu zwei Dritteln aus Obst und Gemüse bestehen

* Selbst herstellen und kochen, um die Kontrolle darüber zu behalten, was man dem Körper zuführt

* Die Ernährung und die Gewohnheiten ganz langsam umstellen und in Maßen auch gerne ein Glas Wein und eine Tasse Kaffee genießen. Immer mal wieder einzelne Produkte nacheinander ersetzen. Wer sich ständig eingeschränkt fühlt, kommt nicht zum Ziel

* Die Haut ist unser größtes Organ. Auch sie sollte natürlich und bewusst gepflegt werden. Auf Naturprodukte achten und auch gerne mal Kosmetik und Pflege selbst herstellen. So weiß man immer, welche Zutaten verwendet werden


Dein Achtsamkeitsritual an Tag 17

von Xochi Balfour - Autorin

„Bewusst und konzentriert zu essen, hilft der Verdauung. Du fühlst dich danach sehr viel wohler.

Achte auf folgende drei Punkte:

* technische Geräte während des Essens außer Reichweite ablegen

* Messer und Gabel nach jedem Bissen senken und vor dem nächsten erst einmal gründlich kauen

* verbinde eine Mahlzeit pro Tag mit Meditation. Das kann auch ein Zwischensnack im Büro sein. Sei bewusst dankbar für das Essen, das vor dir steht und schaffe so eine Verbindung zum eigenen Körper.

 

 

 

Naturalista - Wohlfühlrezepte für Körper und Geist
Autor:
Xochi Balfour
Verlag: Knesebeck
Gebundene Ausgabe: 255 Seiten
24,95 Euro

 

 

 

Energiebällchen selber machen

Dein gesunder Snack für´s Büro

Für die Grundmasse

100 g gemahlene Mandeln
3 EL Kokosöl
1 EL Nussbutter
1 EL Honig
1 TL Vanilleschotenpaste
1 Prise Meersalz

Apricose und Kokosnuss

60 g getrocknete,
ungeschwefelte Soft-Aprikosen,  grob gehackt
20g Kokosraspeln,
plus mehr zum Wälzen

Kakao und Superfood

4 EL Kokoapulver, Rohkostqualität, plus mehr zum Bestäuben
1 EL Blütenpollen
1 TL Spirulinapulver
1 TL Weizengraspuler
4 Kardamonkapseln, Samen ausgelöst und zerstoßen
¼ TL gemahlener Zimt

Maca, Gojibeere und Ingwer

1 EL Macapulver
30g getrocknete Gojibeeren, im Mixer zerkleinert
2 TL gemahlener Ingwer
1EL Kokosraspel


Ergibt etwa 12 Stück - So gut sie auch schmecken, fertig gekaufte Powerbällchen sind unverhältnismäßig teuer und bestehen häufig zum großen Teil aus verstecktem Industriezucker, Eiweißpulver und anderem Bindemittel. Dies hier ist ein Basisrezept für Powerbällchen, das unendlich variiert werden kann. Je nach Stimmung und Lust, ob dich die Schokogier packt oder du nur verwerten möchtest, was in der Küche so herumliegt, dieses Rezept stellt sicher, dass in allen Lebenslagen immer eine gesunde und preiswerte Leckerei zur Hand ist. Wer es etwas gehaltvoller und süßer mag, kann ein paar gehackte Datteln ergänzen und dafür einen Teil Mandeln weglassen.

In einer großen Schüssel alle Zutaten für die Grundmasse gemeinsam mit den Zutaten der gewünschetn Variante sorgfältig vermischen. Die Masse zu mundgerechten Bällchen formen und diese nach Belieben in Kokosraspeln oder Kakaopilver wälzen. Vor dem Verzehr 20-30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die Powerbällchen halten luftdicht verpackt etwa 1 Woche



Starte fit in den Tag

* Dein Geschenk von WMF *

Mit einem Smoothie als schnelles Frühstück in den Tag starten oder ein kleiner Power-Kick für zwischendurch im Büro. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist grenzenlos. Bei diesem Modell ist der Aufsatz sogar gleichzeitig eine Smoothieflasche to-go.


Hinterlasse einen Kommentar, welche Zutaten du am liebsten für ein Smoothie mischst und bekomme die Chance, diesen WMF KULT X Mix&Go Standmixer zu gewinnen!

 


* Gewinnen! So machst du mit *

* Hinterlasse mir heute (12.12.2017) bis zum 14.12.2017  8:15 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag.
* Gebe deinen Vornamen und eine gültige E-Mail-Adresse an, unter der ich dich, im Falle eines Gewinnes, erreichen kann.
* Viel Glück & Namasté!
 


Gewinnspielregeln & Teilnahmebedingungen

* Nur eine Teilnahme pro Person.
* Eine Teilnahme bzw. ein Kommentar auf Facebook ist nicht gültig.
* Jeder Kommentar, der bis 8:15 Uhr am jeweiligen Finaltag (siehe Datum) eingeht, nimmt am Gewinnspiel teil.
* Die Auslosung geschieht per Zufallsprinzip.
* Mindestalter: 16 Jahre. Andere Altersangabe siehe Einzel-Post.
* Der Gewinner/die Gewinnerin muss sich innerhalb von 3 Tagen zurückmelden, sonst verfällt der Gewinn und ich lose neu aus.
* Der Gewinner/die Gewinnerin jeweils einzeln am Finaltag per Mail benachrichtigt.
* Der Gewinner/ die Gewinnerin erklärt sich bereit, dass ich Namen und Anschrift an die jeweilige Marke / PR-Agentur weiter geben darf. Das passiert streng vertraulich, ist aber für einen Versand notwendig und unabdingbar.
* Alle GewinnerInnen, die ab dem 20.12.2017 ausgelost werden, erhalten ihren Gewinn gegebenenfalls im neuen Jahr. Wir können nicht für eine Lieferung vor Weihnachten garantieren
* EU-Ausland und Schweiz sind leider nicht zugelassen.
* Der Gewinn ist nicht verhandelbar und nicht übertragbar.
* Familienmitglieder der Blogs, sowie Mitarbeiter und Angehörige, der am Gewinnspiel beteiligten Unternehmen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
* Es besteht kein Anspruch auf Ersatzleistungen durch meinen Blog. Eine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

 

Mit freundlicher Unterstützung von WMF, die den Smoothie Mixer zur Verfügung gestellt haben


Nina B., 12-12-17 12:58:
Erdbeere mit Banane
Christina, 12-12-17 12:59:
ziemlich alles was ich mag....matcha Ingwer Spinat Banane Kaki Avocado....
Regina, 12-12-17 13:00:
Am liebsten Südfrüchte wie Ananas, Mango und Kiwi!
Kati, 12-12-17 13:00:
Obst der Jahreszeit und Nüsse
Candy, 12-12-17 13:01:
Trauben, Bananen, Kiwi
Veronika, 12-12-17 13:01:
Am liebsten hab ich meine Smoothies mit Banane, Spinat und Zimt :)
Vedya Amrit, 12-12-17 13:02:
Ich habe mal wieder das Keimen angefangen, Getreide, Bohnen, Samen bieten jetzt im Winter eine Extra Portion Vitalstoffe zum Blattgrün und Obst; manchmal eine Daumenkuppe Kurkuma/Ingwer mit Schale, Hagebutten oder wenn ich finde Wildräuter wie Löwenzahn, Brennessel, Gänseblümchen ...
Laura Müller, 12-12-17 13:02:
Mango (TK oder kurz eingefroren für die Konsistenz), Himbeeren, Bananen, ein paar Nüsse und Minze. Dazu tue ich immer noch eine gute Portion Zimt oder Vanille dazu.
Ansonsten ist es auch sehr lecker mit Birne, Banane, Nüssen, Zimt, Ingwer und etwas Süßkartoffel.
Manuela, 12-12-17 13:03:
orange, banane, himbeer u. pfirsich.... mmmhhh...
Andreas Karg, 12-12-17 13:04:
Bananen
ANDREA BABICK, 12-12-17 13:04:
ich liebe cranberriiiies, himbeeren, kirschen + ingwer.
Detlef Loch, 12-12-17 13:10:
Bananen und frische Äpfel ist der Renner bei mir
Britta, 12-12-17 13:10:
Ich bin noch Neuling... Orangen gern und auch Bananen. Aber da ist noch Luft nach oben - vielleicht hab ich ja Glück und gewinne.
Rolf Harzig, 12-12-17 13:11:
Smoothie Maker
Elke Schr, 12-12-17 13:11:
frisches Obst, wie z. B. Bananen ist mir wichtig
Daria Loch, 12-12-17 13:12:
Trauben Birnen sowie Kiwi das ist gut
Boris, 12-12-17 13:12:
Ein Rumpsteak-Müsli...
Ich meinte natürlich Rübstiel-Müsli!
Martina, 12-12-17 13:13:
Der fehlt mir noch in der Küche.
Muriel Harloff, 12-12-17 13:13:
Am liebsten gar nicht mal so aufwendig sondern mit Zutaten die ich meistens daheim habe. Bananen da sie reich an Magnesium und Kalium sind und da ich sie als natürliches Süßungsmittel verwende und dann noch Heidelbeeren.
Zum einen weil ich Heidelbeeren wirklich liebe, eine meiner absoluten Lieblingsobstsorten und außerdem sind sie super gesund und liefern dem Körper wahnsinnig viel Vitamin C & E sowie weiter wichtige Mineralstoffe.
Das ganze am liebsten mit einem Schuss frischer Hafermilch, da ich die immer als Milchersatz daheim habe, oder ab und an mit Kefir der ja bekanntlich eine gesunde Darmflora unterstütz. Das alles runde ich noch mit einer Prise Zimt ab :)
Kristina, 12-12-17 13:17:
Ich liebe Smoothies. Damit startet man direkt frisch in den Tag!
Stephanie Bauer, 12-12-17 13:17:
Mango, Banane, Maracuja oder Banane und Milch *.*
Danee, 12-12-17 13:17:
In einen Smoothie kommen auf jeden Fall eine Banane und frisches Grün, je nach Saison.
Monika, 12-12-17 13:18:
Mango, Banane,Kiwi, aber auch oft alles mit Joghurt, je nach Lust
Marlene, 12-12-17 13:20:
Dann könnt ich auch ma smoothies probieren
Kirsten, 12-12-17 13:22:
Ich gehe gerne einmal pro Woche Vegan essen. Es ist für mich ein Erlebnis der Sinne da ich immer neue Gerichte ausprobiere.
Schreib deinen Kommentar

* - Pflichtfeld



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.



mehr Lifestyle Themen

das interessiert dich bestimmt