Wiesn SOS - Regeln für das Oktoberfst 2014
Lifestyle Lifestyle

Wiesn SOS - Die 6 wichtigsten Regeln für's Oktoberfest

12/09/2014 von Anja

Bald heißt es wieder: O'zapft is! Wir sagen den Wiesn-Neulingen unter euch welche Oktoberfest-Regeln ihr unbedingt kennen solltet und was ihr für die Gaudi im Festzelt dabei haben solltet.

Anzeige

Neueste Artikel

Was für die Bayern Routine, ist für mich absolutes Neuland. Wie feiern die denn so? Meine Premiere auf der Wiesn rückt näher, also höchste Zeit mich schlau zu machen. Hier kommen meine 6 wichtigsten Regeln für’s Oktoberfest.

1. Das Outfit
Der Dresscode für das Oktoberfest ist eindeutig: Dirndl und Lederhose. Da gibt es kein Pardon. Also solltet ihr euch dieser Kleiderordnung ohne Wenn und Aber fügen. Für die Mädels ein kleiner Tipp: Es gibt extra gepolsterte Dirndl-BHs, mit denen ihr euch auch ohne XXL-Oberweite ein ansehnliches Dekolletee zaubern könnt. Überlegt euch am besten vorher, wie ihr euer Haar tragen möchtet. Denn am schönsten wirkt der Wiesn-Look natürlich mit klassischen Flecht-Frisuren. Wer noch zweifelt, ob das eigene Haar Experimente dieser Art mitmacht, der findet bei KMS California die passende Pflege, die selbst störrisches Haar gefügig macht, damit es sich ganz im Wiesn-Stil zur Brezel formen lässt.

2. Der Start in den Tag
Klarer Fall, Weißwurstfrühstück! Damit legt ihr den perfekten Grundstein für die erste Maß Bier. Nehmt euch für den Start in den Tag gleich noch ein weiteres Credo mit auf den Weg: Kalorien zählen gilt heute nicht. Denn egal wie es wird, es wird deftig!

3. Die richtige Zeit
Auf dem Oktoberfest fängt definitiv der frühe Vogel den Wurm. Wenn ihr keinen Tisch im Festzelt reserviert habt, dann solltet ihr euch schon gegen 7 oder 8 Uhr morgens in der Schlange vor dem Festzelt anstellen. Geöffnet werden die Zelte wochentags um zehn Uhr, am Wochenende um neun Uhr. Klingt verrückt, ist aber leider so.

4. Das richtige Zelt
Verschafft euch vorab einen Überblick, in welches Zelt ihr eintauchen wollt. Insgesamt gibt es 14 große und in etwa noch mal so viele kleine Zelte, in denen jeweils ein ganz unterschiedliches Publikum feiert. Eine Übersicht findet ihr hier.

5. Geld
Steckt genügend Bargeld ein! Denn die Suche nach einem Geldautomaten kann ewig dauern. Also schon morgens genügend Scheine einstecken. Und denkt daran, beim Wechselgeld wird gerne mal geschummelt. Also nachzählen!

6. Die Geselligkeit
Auf der Wiesn setzt man sich gerne mal einfach dazu. Geschunkelt und Gesungen wird im Kollektiv. Wer sich durch zu viel Nähe belästigt fühlt, sollte klare Ansagen machen. A Watschn will sich niemand einfangen!

Und zu guter Letzt noch ein paar Dinge, die man auf dem Oktoberfest immer super gebrauchen kann. Viel Spaß euch!

Lifestyle

Alle Artikel sehen