Non Toxic nagellack non treat collection aus berlin
Beauty Beauty

Absolutely Non-Toxic - Nagellacke von Treat Collection

10/06/2014 von Anja

Das Berliner Label Treat Collection setzt auf veganen Lack und verzichtet dafür auf 5 Inhaltsstoffe, die normalerweise in handelsüblichen Nagellacken enthalten sind. Tiptop!

Anzeige

Neueste Artikel

Egal wo man hinschaut, der Siegeszug der veganen Lebensweise geht wie ein Lauffeuer durch alle Bereiche unseres Alltags. Nur verständlich, denn wer einmal angefangen hat, sich mit den Inhaltsstoffen auseinander zu setzen, die in alltäglich uns umgebenden Produkten enthalten sind, der wird das Bedürfnis nicht mehr los, sich von Giftstoffen jeglicher Art frei zu machen.

Auch das Berliner Label Treat Collection hat sich einem veganen Weg verschrieben und stellt Nagellacke her, die gesundheitlich komplett unbedenklich sind. Schon oft habe ich mich über den chemischen Geruch von Nagellack mokiert und mich dann gewundert, dass nicht schon längst eine Alternative zu den bunten Chemie-Bomben erfunden wurde. Schließlich achten wir bei unseren Cremes und Reinigungsprodukten ganz genau darauf, was in den Inhaltsstoffen steckt. Den Lack pinseln wir dagegen manchmal einen ganzen Sommer lang fröhlich frei auf unsere Nägelchen, ohne auch nur einen einzigen Gedanken an eventuell bedenkliche Chemie-Knüller zu verschwenden.

Vegane Nagellacke von Treat Collection

Aber welche sind denn eigentlich die bösen 5, die Treat Collection als bedenklich erachtet? Ich habe mal nachgeschaut und folgende Inhaltsstoffe gefunden:

*Formaldehydharz ist einer der ältesten Kunststoffe und wird eigentlich für die Herstellung von Spanplatten verwendet, steht allerdings in Verdacht, Allergien auszulösen.

*Toluol wird als Lösungsmittel eingesetzt und ist auch in Benzin enthalten, wird per EU-Verordnung aber als gesundheitsschädlich eingestuft.

*Formaldehyd wird von der Kosmetikindustrie gerne als Konservierungsmittel eingesetzt, gilt aber als krebserregend.

*DBP (Dibutylphthalat) ist ein Weichmacher, der als giftig und umweltschädlich eingestuft wird und daher in vielen Produkten verboten ist.

*Campher wird als Weichmacher und in der Schädlingsbekämpfung eingesetzt und steht in Verdacht Atemnnot, Überlkeit und Panikzustände zu verursachen

Na wie klingt das? Alles in allem nicht nach Stoffen, die ich gerne wissentlich in meiner Nähe haben möchte. Treat Collection hat seine aus 54 Farben bestehende Kollektion komplett von den schädlichen Stoffen befreit, so dass der Lack selbst in der Schwangerschaft bedenkenlos getragen werden kann. Wie ich finde eine tolle Alternative zu den üblichen Luftverpestern und zum Preis von 19 Euro ein Treat, den man sich ruhigen Gewissens mal leisten kann.

Lifestyle

Alle Artikel sehen