Happy Family Lifestyle

Mach mehr Fotos - Diese Erinnerungen bleiben für immer

08/12/2017 von Berit

Tag 15 - Familienalbum, Fotobuch oder Poster im XL-Format, die Lieben sollte man auch fotografisch immer um sich haben. Meine Tipps, wie eure Fotoalben und Wände immer gefüllt sein werden

Anzeige

Neueste Artikel

Ach hätte ich nur mehr Zeit…Zeit, um Dinge zu erledigen, die auf meiner To Do Liste schon seit Jahren immer weiter nach unten rutschen. Dabei sind sie eigentlich ziemlich wichtig und stehen jedes Jahr bei meinen neuen Vorsätzen wieder ganz oben.

Wie beispielsweise meine Fotos zu sortieren und Fotobücher daraus zu machen. Mittlerweile ist das Smartphone ja allzeit bereit und man macht eine Flut an Bildern. An der Quantität hängt es anscheinend nicht. Aber wenn ich aus eigener Erfahrung spreche, dann oft an der Qualität. Ich mache unzählige Schnappschüsse von unserem Familienalltag, aber selten ist ein Bild dabei, das ich auch wirklich ausdrucken und an die Wand hängen würde.
Natürlich ist es auch witzig für die Kinder, selbst durch das Smartphone zu wischen und sich die Fotos anzuschauen, aber irgendwie wäre es doch auch mal wieder schön, ein paar tolle Fotobücher zu haben, die immer griffbereit auf dem Tisch liegen und in denen man jederzeit schmökern kann.

Deshalb habe ich mir schon so oft vorgenommen, ein wenig achtsamer mit den fotografischen Erinnerungen umzugehen. Vor allem wenn die Zeit mit Kindern plötzlich so schnell verfliegt, möchte man jeden Moment festhalten. Gerade kuschelt man noch mit kleinen Babys im Bett und plötzlich gehen sie allein auf Weltreise und machen ihr eigenes Ding. Aber die Zeit steht nicht still und man kann einfach nur so viele Erinnerungen wie möglich sammeln. Manchmal habe ich den Eindruck, dass mein Hirn gar nicht so viel fassen kann und dass ich so schrecklich schnell vergesse. Also heißt es einfach, viele, viele Bilder zu machen, die unserem Gedächtnis auch noch in Jahren wieder auf die Sprünge helfen.

Für mich selbst zur ständigen Erinnerung habe ich hier noch mal zusammengefasst, an was ich in Zukunft beim Thema Fotografieren denken möchte.

 

 

 

 

* 8 Tipps für´s

 

Familienalbum *

 

 

* Mache generell so viele Bilder wie möglich. Später wirst du dich fast nur noch an die Momente erinnern, die du dir immer wieder auf Fotos anschauen kannst. Spare also nicht daran

* Sortiere deine Bilder direkt. Oft macht man unzählige Schüsse von einem Motiv. Lösche sofort die schlechten Bilder und lege dir thematisch sortierte Ordner mit deinen Favoritenbildern an

* Habe auf deinem Smartphone immer genügend Speicher zur Verfügung, damit die Meldung SPEICHER IST VOLL nicht diesen einen wichtgen Moment ruiniert

* Man kann ganz einfach und schnell online Fotoalben mit Themensammlungen oder über bestimmte Zeiträume anlegen und ausdrucken lassen. Die bieten sich nicht nur toll als Geschenk an, sondern liegen am besten auch allzeit bereit auf deinem Wohnzimmertisch. So können sich die Kinder jederzeit ein Buch schnappen und darin schmökern oder man setzt sich gemeinsam hin und lässt Erinnerungen Revue passieren

* Beim ersten Kind versucht man förmlich jede Sekunde im Foto festzuhalten. Bei den folgenden Geschwisterkindern lässt das Bedürfnis plötzlich automatisch nach, weil man viele Entwicklungsschritte schon kennt. Lass dich dadurch nicht einschränken. Mache dir bewusst, dass auch die zweiten und dritten Kinder ganz, ganz oft fotografiert werden sollen

* auch wenn Smartphones mittlerweile qualitativ extrem viel leisten können, sind Porträtaufnahmen und Detailfotos mit der Spiegelreflexkamera etwas ganz Besonderes. Lege diese deshalb immer griffbereit und gut sichtbar auf´s Sideboard, in die Küche oder auf ein hohes Regal im Kinderzimmer, so dass du zwischendurch auch Momente in diesem Format festhältst

* du hast keine Lust deine Wohnung mit privaten Familienfotos zu plakatieren, weil du diese persönlichen Momente nicht gerne für Besuch öffentlich zur Schau stellst? Dann verschiebe deine Bilderwand doch einfach in einen Flur, ins Schlafzimmer oder ins Kinderzimmer. Dort bleiben die Fotos weitestgehend privat und du siehst sie trotzdem jeden Tag

* Familienfotos im XXL-Format? Übertrieben? Nein im Gegenteil, das ist Kunst! Wähle Detailaufnahmen, abstrakte Bildausschnitte, Vergrößerungen oder Verkleinerungen, Rückenansichten oder Bewegungsunschärfe die du in Schwarz/Weiß  oder Farbe auf Acrylglas oder Leinwand druckst. So wird deine Familie zu etwas ganz besonderem zu Hause

 

 

„Mache jeden Monat ein gemeinsames Familienfoto. Das kommt dir jetzt vielleicht viel vor, aber vielleicht gelingt auch nicht jedes Bild gleich gut.

Sinn dabei ist, dass auch du selbst regelmäßig auf einem Foto mit deinen Kindern zu sehen bist. Es nützt nichts, wenn du dir für dich persönlich vornimmst, viele Bilder zu machen und alle außer dir werden fotografisch festgehalten.

Deshalb versuche bewusst daran zu denken, dass du auch immer mal jemand anderem die Kamera in die Hand drückst oder Mitmenschen bittest, ein Foto von dir mit deinen Kindern zu machen.

 

 

 

Ein Klick für die Ewigkeit

Fotobuch online bestellen

* Dein Geschenk von myposter.de *

Du hast deine Bilder sortiert? Na dann kann es ja los gehen. Drucke online Fotobücher, Poster, Leinwände oder Postkarten mit deinen liebsten Fotos.


Hinterlasse einen Kommentar, welche Kindheitserinnerung du nie vergessen willst und bekomme die Chance, einen 50,- Euro Gutschein für den myposter.de Onlineshop zu gewinnen!

 

 

 

* Gewinnen! So machst du mit *

* Hinterlasse mir heute (08.12.2017) bis zum 10.12.2017  8:15 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag.
* Gebe deinen Vornamen und eine gültige E-Mail-Adresse an, unter der ich dich, im Falle eines Gewinnes, erreichen kann.
* Viel Glück & Namasté!
 


Gewinnspielregeln & Teilnahmebedingungen

* Nur eine Teilnahme pro Person.
* Eine Teilnahme bzw. ein Kommentar auf Facebook ist nicht gültig.
* Jeder Kommentar, der bis 8:15 Uhr am jeweiligen Finaltag (siehe Datum) eingeht, nimmt am Gewinnspiel teil.
* Die Auslosung geschieht per Zufallsprinzip.
* Mindestalter: 16 Jahre. Andere Altersangabe siehe Einzel-Post.
* Der Gewinner/die Gewinnerin muss sich innerhalb von 3 Tagen zurückmelden, sonst verfällt der Gewinn und ich lose neu aus.
* Der Gewinner/die Gewinnerin jeweils einzeln am Finaltag per Mail benachrichtigt.
* Der Gewinner/ die Gewinnerin erklärt sich bereit, dass ich Namen und Anschrift an die jeweilige Marke / PR-Agentur weiter geben darf. Das passiert streng vertraulich, ist aber für einen Versand notwendig und unabdingbar.
* Alle GewinnerInnen, die ab dem 20.12.2016 ausgelost werden, erhalten ihren Gewinn gegebenenfalls im neuen Jahr. Wir können nicht für eine Lieferung vor Weihnachten garantieren
* EU-Ausland und Schweiz sind leider nicht zugelassen.
* Der Gewinn ist nicht verhandelbar und nicht übertragbar.
* Familienmitglieder der Blogs, sowie Mitarbeiter und Angehörige, der am Gewinnspiel beteiligten Unternehmen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
* Es besteht kein Anspruch auf Ersatzleistungen durch meinen Blog. Eine Barauszahlung des Gewinns und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

 

Mit freundlicher Unterstützung von myposter.de, die den Gutschein zur Verfügung stellen

Anita, 08-12-17 12:36:
Wenn ich abends im Bett gelegen und die Erwachsenen in der Wohnstube noch reden gehört habe, ich habe mich dadurch irgendwie sicher und heimelig gefühlt. Irgendwann schlief ich dann selig unter dem gemurmel der Eltern ein :-)
Saskia, 08-12-17 12:40:
Erdbeeren pflücken mit Oma.
Doerti1309, 08-12-17 12:42:
Ich hatte in der Schulzeit zusammen mit meiner Schwester ganz tolle Erlebnisse auf Schulfesten, auf dem Pausenhof, beim Martinimarkt usw., die natürlich auch mit Jungs zu tun hatten. Diese Erinnerungen werde ich niemals vergessen.
Jasmin, 08-12-17 12:46:
Momente festhalten, mit den Großeltern, Eltern, mit all denjenigen, die bald nicht mehr da sein werden...
Baerbel, 08-12-17 12:49:
Spieleabende in der Familie
Birgit Conrad, 08-12-17 12:52:
Erinnerungen verblassen, da ist es schön sie aufzufrischen.
Tanja, 08-12-17 12:58:
Wir versuchen jeden Augenblick mit unserer Maus festzuhalten - sie wächst zu schnell.
Daria Loch, 08-12-17 12:59:
So kann mann unser Leben verfolgen
Marc Leymann, 08-12-17 13:02:
Meine Einschulung und mein erster öffentlicher Auftritt mit einem Gesangs-Solo, da war ich 6 Jahre alt !
Detlef Loch, 08-12-17 13:02:
Für uns ist das sehr schön wie alle aufwachsen zusehen
elena, 08-12-17 13:03:
unsere Feste und Urlaube
Irena Römer, 08-12-17 13:06:
Das könnte ich so gut gebrauchen
Kerstin, 08-12-17 13:12:
Für meine schönste Kindheitserinnerung muss ich etwas ausholen ... Ich wuchs als zweites von drei Kindern auf. Wir waren eine klassische Arbeiterfamilie und das Geld war oft knapp bemessen. In Sommer 85 kam der Wunsch nach einem eigenen Fahrrad auf. Mein Vater organisierte von einem Arbeitskollegen einen wirklich alten Drahtesel und wir schmiedeten Pläne was wir im August ( wenn es Geld gibt ) alles damit machen wollen, damit ich damit fahren kann. Ende Juli hatte ich Geburtstag und bekam eine kleine Schachtel geschenkt. Ich dachte " Na, toll ... was soll da schon drin sein " ... und was soll ich sagen ?! Es war ein Fahrradschlüssel für ein tolles neues Fahrrad. Ich habe damals bestimmt eine Stunde nur geweint weil ich mein Glück nicht fassen konnte. Auch heute bekomme ich noch einen Kloß im Hals wenn ich mich daran erinnere.
anni, 08-12-17 13:12:
die wochenenden bei meiner omi
Annette, 08-12-17 13:21:
meine schöne Kindheit
christiane, 08-12-17 13:29:
Kaugummiautomaten
Candy, 08-12-17 13:32:
Die Urlaube mit der Familie
niciberlin, 08-12-17 13:36:
Ich möchte meine Schulzeit nicht missen.
Natalie B, 08-12-17 13:40:
Ich möchte die Weihnachtszeit nicht vergessen. Meine Mom, Sis und ich haben immer zusammen den Weihnachtsbaum geschmückt und Kekse nach Familienrezept gebacken :) Letzteres tun wir immer noch hin und wieder
Hanne, 08-12-17 13:41:
von der Oma mit Süßigkeiten "versorgt" zu werden
Bibi, 08-12-17 13:41:
Hi Berit,
ich würde gerne meinen Großeltern das Familienfoto als Großformat fürs Wohnzimmer von der goldenen Hochzeit in ihrem Garten schenken. Der Tag war etwas ganz Besonderes für die beiden und ich möchte, dass sie sich trotz Erinnerungslücken immer wieder an diesen Tag erinnern, der uns alle noch ein bisschen mehr zusammengeschweißt hat.
Jana, 08-12-17 13:42:
Der erste Besuch im Freizeitpark.
Alina, 08-12-17 13:50:
Ich möchte nie vergessen, wie aufgeregt wir immer am Nikolaustag waren und kaum abwarten konnten, in unsere Stiefel zu gucken!
Birgit, 08-12-17 13:59:
neulich hatte sich meine schwester die mühe gemacht und alte dias in fotos verwandelt. nostalgische erinnerungen - zelten mit der ganzen family an der ostsee, anno 1971 :)
Jutta, 08-12-17 14:03:
der Gewinn wäre ideal für meine tollen Blumen-Fotos, die ich während meines Holland-Urlaubs gemacht habe
Schreib deinen Kommentar

* - Pflichtfeld



CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.



mehr Lifestyle Themen

das interessiert dich bestimmt