living Lifestyle Interior

Los geht´s - Diese Frühlingstrends machen jetzt besonders Spaß beim Dekorieren

11/04/2018 von Berit

Sonja und Sira vom Onlineshop Das rote Paket sind Expertinnen, wenn es um die schönsten Frühlingsaccessoires für eure Wohnung geht. Dabei lässt auch sie ein Trend immer noch nicht los

Anzeige

Neueste Artikel

Endlich! Das verrückte Aprilwetter haben wir ja anscheinend bereits im März hinter uns gebracht, so dass ab sofort alle Zeichen auf Frühling stehen. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe sofort angefangen, die Balkone zu schrubben und Blumen und Kräuter anzupflanzen. Endlich wird alles entstaubt und Farbe ist wieder Trumpf. Es wird ausgemistet, frisch dekoriert und sich nicht nur neu eingekleidet, sondern auch die Wohnung komplett auf den Kopf gestellt.

Vom klassischen Frühjahrsputz halte ich nicht unbedingt viel. Denn eigentlich sollte ja sowieso alles immer so sauber sein, dass es nicht einer großen Hauruck-Aktion bedarf, um Ordnung zu schaffen. Der Ursprung des Ganzen liegt schließlich schon einige Zeit zurück, als man noch mit Kohle- und Holzöfen heizte und deshalb nach dem Winter zuerst einmal alles zu Hause von Staub und Ruß befreien musste. Aber auch schon im alten Rom hat man den Beginn des Jahres dazu genutzt, mal wieder richtig sauber zu machen. Damals schon etwas früher im Februar, denn februare bedeutet im Latein reinigen.

Vielleicht ist es auch ein bisschen der Nestbautrieb, der uns dazu bringt, im Frühling zu sortieren, renovieren und erneuern. Denn nicht nur der Kleiderschrank sollte einmal im Jahr ausgemistet werden, auch die Spielzeugkisten, Dekolager oder Kleinkramschubladen haben es irgendwann bitter nötig. Und mit Sonnenschein, frischer Luft und guter Musik macht das Ganze doch umso mehr Spaß. Die große Belohnung wartet schließlich am Schluss. Wer wieder Platz hat, der kann auch direkt neue, schöne Dinge kaufen.



Gerade im Bereich Einrichtung und Dekoration machen jetzt ein paar frische Farben und Pflanzen besonders Spaß. Viele Details können in der Wohnung ganz schnell und günstig ausgetauscht werden, so dass im Handumdrehen Frühlingsstimmung herrscht. Um euch ein paar Inspirationen und Ideen mit auf den Weg zu geben, habe ich Sonja und Sira vom Onlineshop Das rote Paket gebeten, ein paar Lieblingsdinge zusammenzustellen, die Lust auf Veränderung machen. In ihrem Laden in Leipzig haben sie eine ganz tolle Auswahl an jungem Design und ein Blick durchs Fenster macht wirklich direkt Lust auf Frühling. Natürlich ist alles auch online erhältlich und ganz schnell bei euch zu Hause.

Liebe Sonja, beschreibe bitte kurz euch beide und euren Background und wie ihr zu eurem Laden gekommen seid.

Wir kommen eigentlich beide aus der "Online-Ecke", Design ist die Leidenschaft und Ergänzung. Angefangen habe ich nebenberuflich mit dem Verkauf von Faserzementmöbeln (die inzwischen leider nicht mehr hergestellt werden). Sira ist dazu gekommen und hat sich als perfekte Ergänzung - unser Photoshop- und Programmiergenie - entpuppt. Das rote Paket hat dann eine Eigendynamik entwickelt…
Es macht viel Spaß, sich mit allen Aspekten des Ladengeschäfts bzw. Onlineshops zu beschäftigen. Marketing, Einkauf, Onlineshop Pflege, Kundenservice, Buchhaltung (ok, nicht soo toll) etc. machen wir - mit wenig Hilfe - alles selber.

Der Frühling steht in den Startlöchern und spätestens seit das Wetter so toll ist, braucht die Wohnung frischen Wind und ein paar neue Akzente. Ihr seid spezialisiert auf junges Design und kreative Wohnaccessoires. Mit welchen 6 Produkten aus eurem aktuellen Sortiment bringt man im Handumdrehen den Frühling ins Haus.

Frühling heißt für mich: Neuanfang, aufräumen, ausdünnen. Der Winter, respektive die Weihnachtszeit, ist ja zumeist überladen und sehr dekorationslastig. Im Frühling muss dann erstmal vieles wieder weggepackt oder ausgemistet werden. Dazu kommt die Sehnsucht nach hellen, zarten Farben und frischem Grün! Pastelltöne und der Urban Nature Trend passen daher gut zum frühlingshaften Neubeginn.


1.    Wir sind gerade sehr verliebt in die zarten Echtholzmöbel von EMKO und hier besonders in das schöne schlichte Regal FOLDIN. Inspiriert von japanischen Design besteht es aus einem luftigen Gerüst aus Holzstangen, die mit Regalfächern oder Haken kombiniert werden können.

2.    Dazu im Farbton passend sind die großen Jutekörbe von Urban Nature Culture. Sie sorgen nicht nur für Ordnung, weil sie ziemlich viel Stauraum bieten, sondern können auch toll mit Grünpflanzen bestückt werden. So bringt man sich seinen kleinen Frühlingsdschungel ganz schnell in die Wohnung.

3.    Jetzt fehlt natürlich trotzdem noch ein wenig Farbe und eine zarte Pastellpalette ist schließlich genau das Richtige für diese Jahreszeit. Die kommt bei uns mit dem Bambusgeschirr von Engel auf den Tisch. Nicht nur, dass es ziemlich gut aussieht, es ist auch der perfekte Begleiter durch die Outdoor Saison. Die Bambusfasern machen das Geschirr extrem robust, so dass es auf keinem Picknick oder Kindergeburtstag fehlen darf.

4.    Spaß machen auch die witzigen FLOWER ME HAPPY Übertöpfe des dänischen Labels MeyerLavigne. Die vertreiben dann wirklich auch die letzten Wintergeister und dürfen die ganze Saison über tollen Kopfschmuck tragen.

5.    Wenn wir uns gerade schon so sehr noch Grün draußen und drinnen sehnen, können wir mit den Plant Animals von another studio gleich noch einen drauf setzen. In die muss man sich in diesem Jahr nämlich einfach verlieben. Die aus Messing gelaserten Tiere sind federleicht und können deshalb dekorativ an Blätter, Zweige oder Blumenampeln gehängt werden.

6.    Und zum Schluss noch ein kleiner persönlicher Gruß von uns aus Leipzig. Ganz nach dem Motto GRÜN STATT GRAU legen wir jedem die Leipziger Saatbamben ans Herz. Immer wieder läuft man in der Stadt an verwaisten Blumenkübeln oder verödete Grünstreifen vorbei. Statt sich zu ärgern, darf man gerne einfach entschlossen Handeln! Brachfläche auswählen, Samenbomben auswerfen und schon bald kann man sich am sprießenden Grün mit bunten Tupfen erfreuen. Der bienenfreundliche Samenmix ist mit Lehm und Humus vermischt, so dass die Samen und Keimlinge nicht so schnell austrocknen oder vom Regen weg geschwemmt werden. Am besten versuchen, feucht zu halten und immer wieder mal gießen.

Back to Nature. Das ist gerade im Frühling unser liebstes Deko-Motto. Pflanzen und Blumen lassen sich so vielfältig dekorieren und mit Naturmaterialien kombinieren. Schnell gemacht, günstig und einfach unschlagbar!“

Sonja und Sira - Inhaberinnen Das rote Paket




Auf Platz 1 eurer Favoriten steht also das Wandregal Foldin. Das habe ich bisher wirklich noch nirgends sonst entdeckt. Wer sich gerade nämlich an String und Co. satt gesehen hat, der findet darin ein neues Design, das sich mit den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen kombinieren lässt. Darüber hinaus gibt es auch unzählige Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Räumen. Abgesehen von den vielen frühlingshaften Dekorationsvarianten. Welche Tipps habt ihr, um aus einem Wandregal einen wahren Blickfang zu machen.


Das Wandregal ist wirklich vielfältig. Das Grundgerüst, also die Holzstangen, gibt es in verschiedenen Größenvarianten, die Fächer lassen sich dann einsetzen wie man mag. An die untere Holzstange können Haken gehängt werden, so dass das Regal ruckzuck zur Garderobe wird. Foldin ist komplett aus Holz, ohne Plastik und Lack und dennoch preislich überschaubar. Das ist wirklich selten. Zum Blickfang wird es, wenn man es nicht zu sehr überlädt, sondern mit Lieblingssachen und viel frischem Grün bestückt.

Zu Beginn des Jahres inspirieren die Möbel- und Einrichtungsmessen mit neuen Trends, Farben und Materialien. Worauf können wir uns aus eurer Sicht in diesem Jahr noch besonders freuen?

Ich hoffe, dass die Nachfrage nach nachhaltigeren Materialien wie Massivholz, Keramik, Messing, Jute, Bambus, Korb, Wolle etc. weiter anhält. Ein bisschen Back to Nature würde uns allen gut tun. Zudem ist gutes Design in Verbindung mit tollen Materialien wenn auch kein neuer Trend, aber in dieser Kombination immer unschlagbar!




* Dieser Artikel ist zusammen mit Sonja und Sira von Das Rote Paket entstanden. Ich habe dafür kein Geld bekommen, sondern ich finde die Produkte einfach so toll, dass ich sie euch unbedingt zeigen möchte. Ich bekomme auch KEINE Provision beim Verkauf der Produkte über meine Seite.

mehr Lifestyle Themen

das interessiert dich bestimmt