Kids Lifestyle Interior

Alle an einem Tisch - Die Stokke Oak Collection

01/11/2017 von Berit

Baby Pina sitzt ab jetzt mit am Tisch. Natürlich auf ihrem eigenen Stuhl. Der passt der Mama natürlich ziemlich gut ins Wohnkonzept

Anzeige

Neueste Artikel

{Werbung}

 

 

Mein Lebensmittelpunkt hat sich gerade wieder etwas verschoben. Das meine ich wirklich räumlich und gar nicht im übergeordneten Sinne. Haben sich die ersten Monate mit Baby und Kleinkind noch weitestgehend auf dem Boden im Kinderzimmer abgespielt, kann Pina mit ihren neun Monaten nun schon ziemlich stolz sitzen. Deshalb haben wir unseren Aktivitätsraum nun angepasst und sind für die Nachmittagsgestaltung an den großen Tisch im Esszimmer umgezogen. 

Leider verlagert sich mit dem Herbst ja sowieso die Spielzeit nach der Kita eher nach drinnen. Sind wir bei gutem Wetter bisher noch über die Spielplätze im Kiez gezogen, brauchen wir nun fast jeden Tag neue Regenalternativen. Deshalb passt es jetzt gerade gut, dass Pina endlich in ihrem Hochstuhl sitzen kann und wir drei die Nachmittage gemeinsam mit Basteln, Puzzeln oder Malen am Tisch verbringen.

Die Aufmerksamkeitsspanne eines Zweijährigen ist zwar nicht riesig und Baby Pina verknüllt Papier oder knabbert an Stiften, aber es ist mir einfach sehr wichtig, dass wir eine gewisse Zeit kreativ gestalten und die Familie gemeinsam am Tisch zusammenkommt. Hier kommt nun auch unser neuer Tripp Trapp für Pina ins Spiel. Denn genau das ist ja auch die Ursprungsidee dieses Kinderstuhls, der mittlerweile schon mehr als 40 Jahre alt ist und somit ein richtiger skandinavischer Designklassiker.

Stokke Tripp Trapp Oak Collection Kinderstuhl in Eiche Grau


Mads hat am Tisch natürlich seinen Stammplatz. Klar, auf seinem TrippTrapp ist schließlich auch sein Name eingraviert. Und weil die kleine Schwester natürlich irgendwann sowieso alles immer genauso haben möchte wie der große Bruder, hat Pina nun auch ihren eigenen personalisierten Tripp Trapp bekommen. Bei Mads wollte ich unbedingt auf Farbe gehen und habe ganz gender-like einen hellblauen Stuhl ausgewählt. Mit dem zweiten Kinderstuhl am Tisch wollte ich den Essbereich aber nicht ganz so bunt werden lassen und habe mich für ein graues Exemplar aus der neuen Tripp Trapp Oak Collection entschieden. Da der Kinderhochstuhl bei uns nicht nur seiner Funktion gerecht werden soll, sondern auch als Einrichtungsgegenstand ins Gesamtkonzept passen muss, ergänzt diese edle Variante aus Eichenholz perfekt die grauen Fenster und den Holzfußboden.

Und da der Stokke Tripp Trapp mitwächst und uns deshalb ziemlich lange am Tisch erhalten bleibt, finde ich den Gedanken auch passend, dass das Eichenholz so wunderschön altert und der Stuhl mit jedem Jahr besser aussehen wird. Durch die zarte Farbgebung und den matten Lack scheint die schöne Maserung des Holzes durch. Erhältlich ist die Oak Collection in den drei Varianten Black, Greywash und White und seit Oktober nun auch mit dem farblich passenden Tray.

Heute Nachmittag haben wir wieder alle zusammen gemeinsam am Tisch Platz genommen, um ein bisschen zu basteln. Aus unseren gesammelten Kastanien wollten wir einen Türkranz machen. Bunte Perlen und Kastanien auffädeln macht Zweijährigen nämlich richtig viel Spaß. Und damit Baby Pina auch etwas davon hat, haben wir den Plan kurzerhand umgeschmissen und aus dem Türkranz eine Stuhlkette gemacht. Die schmückt jetzt den neuen Tripp Trapp und Pina kann, während sie mit den Großen zusammen am Tisch sitzt mit ihren Perlen und Kastanien spielen. Und die Kombination zum Eichenholz sieht natürlich auch noch toll aus.



* Diese kleine Geschichte aus unserem Familienalltag ist in Kooperation mit Stokke entstanden. Ich integriere ausschließlich Produkte auf THE SHOPAZINE, von denen ich 100% überzeugt bin und die man wirklich lieben kann

mehr Lifestyle Themen

das interessiert dich bestimmt