Den perfekten BH und die richtige Größe finden. Tipps zum Messen und zur Passform
Styling Fashion Styling

BH-Engpass - Wie finde ich ganz schnell die richtige Größe?

27/01/2016 von Berit

Ich brauche neue BHs und noch mal ein paar Tipps, wie ich meine aktuelle Größe finde. Professionelles Ausmessen ist angesagt. Hier habe ich ein paar Fakten dazu gesammelt

Anzeige

Neueste Artikel

Ich bin eigentlich nicht so der Wäsche-Typ. Was man eh gar nicht oder zumindest selten zu Gesicht bekommt, muss nicht auch noch teuer sein. Unterwäsche ist bei mir schwarz, ohne viel SchnickSchnack. Momentan freue ich mich aber so sehr auf den nächsten BH-Kauf, als wäre es das Tollste überhaupt. Während der Schwangerschaft wird das Thema sowieso vorerst ad acta gelegt, zwischendurch muss man nur mal ein paar Nummern größer kaufen. Danach sorgt dann der Still-BH auch nicht unbedingt für größte Sexiness.

Und ich kann euch sagen, es ist kein Ammenmärchen, nach dem Abstillen passen die BHs aus dem alten Leben einfach nicht mehr richtig. Was dabei aber wirklich falsch ist, ist die Annahme, dass das Stillen die Brust ruiniert. Will heißen, dafür verantwortlich ist. Manch eine überlegt sich vielleicht sogar, aus ästhetischen Gründen komplett auf das Stillen zu verzichten und, oh Wunder, am Ende sieht trotzdem alles nicht mehr aus wie vorher. Dass sich die Brust verändert, ist nämlich allein dem Schwangerschaftshormon geschuldet, dass das Gewebe weich werden lässt. Leider am ganzen Körper und die Biologie macht vor keiner Frau halt, ob gestillt wird oder nicht.

Ich will nicht näher ins Detail gehen, lange Rede kurzer Sinn, ich brauche neue BHs und will diese ausnahmsweise online kaufen. Ihr wisst schon, mit dem Kinderwagen in die Ankleide und stundenlang anprobieren is nich…
Ein bisschen vorbereitet bin ich zumindest. Auch wenn ich mich nicht ewig in einem Wäscheladen aufhalten möchte, habe ich mich dort zumindest ausmessen und meine Größe bestimmen lassen. Die Profis haben nämlich immer noch das beste Auge dafür.

Da bei einem gut sitzenden BH bekanntlich die Passform und vor allem die Wahl der richtigen Größe das Geheimnis sind, habe ich hier noch mal die Tipps  meiner Fachverkäuferin zusammengestellt, die man beachten sollte, wenn man vorab nicht unbedingt die Möglichkeit hat, die Wäsche anzuprobieren.

Wer die BH-Größe für sich ermitteln will, muss zuerst die Unterbrustweite messen und den Brustumfang an der höchsten Stelle. Die Differenz zwischen Brustumfang und Unterbrustumfang ergibt somit die Cup-Größe. In jedem Onlineshop findet man eine ausführliche Größentabelle oder spezielle Rechner, mit deren Hilfe man auf diese Weise die BH-Größe ermitteln kann.

Beim Messen darauf achten, dass die Unterbrustweite relativ eng gemessen wird. Später den BH auch immer in der mittleren Hakenstellung anprobieren. Ein BH sitzt korrekt, wenn der Cup die Brust komplett umgibt, die Bügel nicht nach oben über die Brust rutschen wollen und der Mittelsteg am Körper anliegt. Der BH-Rücken muss waagerecht unter den Schulterblättern sitzen. Zieht er sich nach oben, ist der BH zu weit oder kann das Gewicht der Brüste nicht halten. Manchmal sind aber auch einfach nur die Träger zu kurz eingestellt. Gibt der Rückensteg dann immer noch auf 2 Finger breit nach, ist der BH auch nicht zu eng und schneidet ein. Niemand will schließlich noch zusätzliche Röllchen.

Im Spiegel dann noch mal den Test machen. Arme nach oben und checken, ob der BH auch unter der Brust bleibt. Sitz er perfekt, befindet sich auch die Brustspitze auf halber Oberarm-Höhe.

Mittlerweile weiß ich natürlich auch, dass es sich lohnt, ein bisschen mehr Geld für Qualität auszugeben. Die Spannkraft hält einfach länger. Deshalb BHs auch immer schön von Hand waschen, damit das Elasthan nicht kaputt geht und jedem BH immer auch mal wieder ein paar Tage Pause gönnen! Sie haben schließlich einen harten Job…

Bei meiner Auswahl bleibe ich trotzdem ziemlich schlicht, aber ein bisschen Spitze gönne ich mir dieses Mal trotzdem.


Back to Sexiness

Mehr Fashion Themen

das interessiert dich bestimmt