Tipp und Empfehlung für Essen und Einkaufen, Pier 14 in Zinnowitz auf Usedom, Shop, Restaurant, Café
Lifestyle Lifestyle Travel

Pier 14 in Zinnowitz - Ein Concept Store für alle Sinne

15/10/2014 von Berit

Raus aus der Onlineshopping-Welt und rein ins pure Vergnügen. Wer Usedom besucht, sollte dem Pier 14 unbedingt einen Besuch abstatten. Geschäftsführer Stefan Richter erklärt uns auch warum.

Anzeige

Neueste Artikel

Heute breche ich ausnahmsweise eine Lanze für das Offline-Shopping. Hinein in die reale Welt, die alle Sinne bedient, aber bitte mit Leidenschaft und Idee.

Denn ich bin immer neugierig auf alternative Lebens- und Geschäftskonzepte anderer Menschen und sauge jede Inspiration auf wie ein Schwamm. Dass ich aber gerade auf Usedom über sehr viel kreative und kaufmännische Kraft stolpere, hätte ich nicht erwartet. Steht doch eher Berlin für individuelle und neuartige Gastro- Einzelhandels- und Lebensideen, von denen man tagtäglich umgeben ist.

Im beschaulichen Seebad Zinnowitz auf Usedom gibt es seit einem Jahr nämlich einen ganz besonderen Concept Store, der Einiges an neuen und modernen Entwicklungen auf der Insel losgetreten hat. Natürlich ist der Altersdurchschnitt der Touristen dort in der Regel etwas höher angesiedelt – wie mutig kann man also sein, um seinem gediegenen Klientel Altbekanntes zu entreißen?

Für Jana, Gert und Stefan war es zumindest kein Experiment, sondern ein Lebenstraum, den sie sich verwirklicht haben. Die Mischung aus Café, Restaurant und Premium-Boutique kommt an und zwingt vielleicht sogar mit der Zeit auch den Rest der Insel, an eine sanfte Verjüngungskur zu denken. Neben dem kulinarischen Verwöhnprogramm, kann man dort Wohndekoration, Accessoires, Schuhe, Schmuck und Mode für Männer und Frauen von Premiumlabels, wie Schumacher, High, Hugo Boss, BeckSöndergaard, Closed oder Liebeskind shoppen.  

Wir sind zum Abendessen im Pier 14 und bei Linumer Kalbskeule mit Wildkräuter-Gnochi und Zwergbohnen und frischen Dinkelvollkornnudeln mit Taleggio kann man so langsam erahnen, was diesen Ort so besonders macht.

Stefan Richter ist Geschäftsführer dort und verbringt mit uns einen gemütlichen, langen Abend mit viel Erzählen. Denn auch wenn die Designer-Boutique schon geschlossen ist, kann man im Restaurant oder auf der großen Terrasse noch lange sitzen und den Urlaub zelebrieren.

Die Entstehungsgeschichte jetzt aber zuerst einmal von Anfang an und im Schnelldurchlauf.

Nach einer Verletzung muss Stefan seine Radprofi Karriere an den Nagel hängen und landet in Kapstadt. Zuerst will er einfach nur einen Freund besuchen und sich neu sortieren, aber daraus werden schnell 5 Jahre, ein Marketing Studium und eine Karriere im Einzelhandel. Er findet dort zu seinen absoluten Leidenschaften  – Mode, der Umgang mit Menschen und kreative Ideen umzusetzen. Im Laden, in dem er zu dieser Zeit in Kapstadt arbeitet, trifft er durch Zufall auf Jana und Gert und aus einem Smalltalk werden seine späteren Geschäftspartner und engen Freunde. Die beiden sind bereits seit Jahrzehnten aus der Einzelhandelslandschaft auf Usedom nicht wegzudenken und schnell stellen alle fest, dass sie die gleiche Sprache sprechen. Eine konkrete Idee entwickelt sich langsam, Stefan kehrt nach Deutschland zurück und nach einiger Zeit der Planung, entsteht das Konzept für den gemeinsamen Concept Store Pier 14 in Zinnowitz. Eine Welt mit Mehrwert, die verschiedene Bedürfnisse auf einmal befriedigt. Restaurant, Bar, Café, Galerie und Boutique mit einem ganz besonderen Design. Denn Stefan ist vor allem auch ein richtiger Einrichtungs- und Innenarchitektur Freak, der sich ständig auf die Suche nach neuen und antiken Wohnaccessoires macht, Altes mit Modernem verbindet und Vintage ganz selbstverständlich mit den neusten Trends vermischt.

Anzeige

Die Idee des Pier 14 in einem Satz zusammengefasst: „Bevor ich für ein paar gute Insidertipps die Leute wegschicken muss, habe ich doch besser gleich alles hier in einem Laden“, so Stefan ganz pragmatisch.

Motto und Anspruch zugleich ist dabei immer – Was ich dir verkaufe, ist dein neues Lieblingsteil!

Usedom war nach der Wende ziemlich am Boden und auch die 90er Jahre brachten noch keinen großen Aufschwung. Irgendwann war zwar alles überaus pittoresk saniert, aber die Besucher blieben trotzdem aus. Die wurden schließlich mit Bussen rangekarrt und sowohl Hotellerie, als auch Gastronomie und Einzelhandel richteten sich konsequent nach den Gästen aus. Deshalb ist auch der Pier 14 ein solch mutiges Konzept, das die eingefahrenen Strukturen auf Usedom durchbricht und dem alteingesessen Gast etwas völlig Ungewohntes vor die Nase setzt. 

Stefan benutzt den Begriff des Lifestyleberaters als komplett neues Berufsbild, das er aus diesem Grund für den Laden geschaffen hat. Der Kunde begibt sich auf eine Schatzsuche, kann sich Zeit lassen, schöne Dinge entdecken und erschmecken. Ein Konzept, das komplett für den Urlauber entworfen wurde. Endlich wieder genügend Zeit für Gespräche, für eine ausgiebige Beratung mit persönlicher Note – eine richtige Pause vom Onlineshopping! Einzelhandel 2.0 eben.

Ein Konzept, das durch ein Mehr an Leidenschaft und Service auf lange Sicht neben dem Internet bestehen kann.Wer also bald der Osteseeinsel einen Besuch abstattet, der sollte den Pier14 und sein tolles Team nicht missen!

 

Pier 14 Concept Store
Neue Strandstraße 36
Zinnowitz
Insel Usedom

www.pier14.de

Lifestyle

Alle Artikel sehen