Modulare Möbel - Regale, Regalwände, Tische, Sideboards, Kommoden und Schränke von mycs selbst konfigurieren und entwerfen
living Lifestyle Interior

Perfektes Mass - Modulare Regale selbst konfigurieren

07/09/2016 von Berit

Jede Wohnung ist anders und vor allem auch die Bedürfnisse ihrer Bewohner. Deshalb sind individuelle und modulare Möbel gerade ein großer Trend. Wie man selbst konfiguriert und was dabei zu beachten ist, sagt uns meine Expertin von mycs

Anzeige

Neueste Artikel

Jeder will sich so individuell wie möglich einrichten, aber am Ende stöbern doch alle nur durch die gleichen Geschäfte und Onlineshops und versuchen letztendlich einen Lieblingsstil zu kopieren.

Deshalb ist mittlerweile auch in der Möbelbranche das Zauberwort KONFIGURATION von modularen Systemen angekommen, was so viel heißt wie: man kann seine Möbel ganz nach den eigenen Wünschen selbst zusammenstellen und immer wieder weiter an- und umbauen. Natürlich kann nicht komplett frei entworfen werden, aber es kann auf Stauraumbedürfnisse, Maße, Farben, Materialien und Details eingegangen werden. Gerade so, wie ein Möbelstück am besten in die eigene Wohnung passt.

Was ist der Vorteil von modularen Systemen?
Sie sind anpassungsfähig wie kein anderes Möbelstück. Sie sind langlebig und vielseitig erweiterbar. Wer mit einem Basisgerüst startet, kann immer wieder Elemente dazu kaufen und anbauen. Das ist vor allem ein Vorteil, wenn man umzieht und in der neuen Wohnung plötzlich alles anders sein soll. Einfach nach dem Baukastenprinzip neu kombinieren, vergrößern oder verkleinern. Vielleicht wächst ja bald auch meine Blumenvasensammlung wieder und ich muss dringend ein paar Regalfächer anbauen. Auch mit Farbe kann man schön spielen, bzw. bestimmte Akzente setzen, die man schnell auch wieder austauschen kann, wenn sich der Look im Raum ändert.

Demnächst habe ich natürlich einige Wandnischen und freie Flächen zu füllen, bin aber trotz meines Interesses an Interior Design und meinen vermeintlich ziemlich genauen Vorstellung völlig überfordert mit der unendlichen Fülle an Möglichkeiten, die mir ein Konfigurator generell anbietet.

Modulare Möbel - Regale, Regalwände, Tische, Sideboards, Kommoden und Schränke von mycs selbst konfigurieren und entwerfen

Das Berliner Start-up mycs deckt mit seinem modularen Konzept die Bereiche Regale, Schränke, Sideboards, Tische und bald auch Betten und Sofas ab. Grund genug also, einfach mal in einem der vielen Showrooms vorbeizuschauen, denn bei aller Online-Möbel-Bestell-Euphorie lohnt es sich doch immer, das Material zu sehen und anzufassen (es können natürlich auch Materialmuster nach Hause bestellt werden). Vor Ort merke ich nämlich gleich, wie überaus massiv und hochwertig diese Möbel eigentlich sind, was ein Bild am Computer nicht immer vermitteln kann. Innenarchitektin und Produktdesignerin Judith Jacobi hilft mir dabei, Licht in den Möbeldschungel zu bringen.

Erzähl doch vorab einfach mal kurz, wie es bei euch hinter den Kulissen abläuft. Wer entwickelt und entwirft und wer fertigt die mycs Produkte?

Alle neuen mycs Produkte, wie zum Beispiel die neuen Sofas und Betten für den Herbst, werden von unserem Produktdesigner Paul und seinem Team entworfen. Die Prototypen werden dann beispielsweise in Helsinki gefertigt. Alle Möbel, die schließlich von den Kunden konfiguriert werden und auch unsere Maßanfertigungen werden innerhalb Europas in verschiedenen traditionellen Tischlerbetrieben produziert.

Wahrscheinlich ist es nicht unbedingt der richtige Weg, einfach drauf los zu konfigurieren. Hast du einen Ablaufplan oder ein paar Fragen an der Hand, die man sich vorher auf jeden Fall selbst stellen sollte?

Natürlich macht die Vielfalt der Möglichkeiten die Entscheidung umso schwerer. Man muss also ganz auf seine eigenen Bedürfnisse hören und die Gegebenheiten im Raum nicht außeracht lassen. Einfach eine kleine Checkliste anlegen:


* Wie ist mein Raum? * Wie viel Platz steht mir zur Verfügung?

* Welche Funktion soll das Möbel erfüllen?

* Was möchte ich unterbringen? Brauche ich viel versteckten Stauraum mit Türen und Schubladen oder soll alles möglichst offen und leicht wirken? Das ist auch eine optische Frage, ob das Ganze eher kompakt oder luftig wirkt.

* Wie sind die Farben und anderen Möbel bisher rundherum? Soll sich das Möbelstück unauffällig in den Raum fügen oder als Highlight und Hingucker direkt ins Auge fallen?

Modulare Möbel - Regale, Regalwände, Tische, Sideboards, Kommoden und Schränke von mycs selbst konfigurieren und entwerfen
mycs Expertin

Modulare Systeme sind flexibel und passen sich unserem schnellen Leben an. Wir brauchen einfach durchdachte Lösungen für eine optimale Nutzung unserer Räume. “

J. Jacobi - mycs

Anzeige

Es gibt im Konfigurator verschiedene Standardmaße, die vorgegeben sind. In wie weit kann man darüber hinaus sein Möbelstück bei mycs noch weiter individualisieren. Wo liegen die Grenzen ?

Generell kann ich sagen, dass wir unbegrenzte Möglichkeiten anbieten, solange natürlich die Grundsätze der Statik eingehalten werden. Jedes Möbelstück kann auf den Zentimeter genau zusammengestellt werden. Findet man ein Wunschmaß nicht im Konfigurator, kann man eine Maßanfertigung direkt mit dem Kundenservice besprechen und planen. 

Ich plane in jedem Fall ein Regal als Raumtrenner, das Wohn- und Arbeitsbereich partiell abteilt und voller Bücher stehen soll. Es soll natürlich bis unter die Decke reichen. Wie messe ich richtig und was muss ich bei deckenhohen Möbeln beachten? Muss ich das Ganze irgendwie befestigen?

Das korrekte Ausmessen ist natürlich immer wichtig, ob Nische, Wand oder freie Fläche. Dabei rate ich, immer an mehreren Stellen zu messen, da Decke, Boden und Wände meist nie 100% gerade sind. Auch immer die Tiefe des Möbels im Blick behalten, je nachdem ob vielleicht Ordner oder Schallplatten darin Platz haben sollen.

Bei deckenhohen Regalen oder Schränken bitte immer 2-3cm Platz bis zur Decke lassen, da die Regalböden von oben eingelegt werden und daher etwas mehr Raum beim Aufbauen benötigt wird.

Für deinen Raumtrenner solltest du unbedingt darauf achten, dass eine Befestigung an Wand, Decke oder Boden möglich ist, um dem Regal eine ausreichende Stabilität zu geben. Dazu auch immer die Beschaffenheit der Wände und Decken checken. Vielleicht verlaufen irgendwo Stromleitungen oder man muss in Gipskartonwände bohren. Wenn das Regal komplett mit Büchern vollgestellt werden soll, empfehlen wir bei der Gestaltung eher schmale Spalten zu wählen, da diese noch tragfähiger sind als die breiten Spalten.

Kann ich davon ausgehen, dass ich mein eigenes mycs Regal auch selbst aufbauen kann? Wenn ja, welches Werkzeug benötige ich und was muss ich dabei beachten?


Grundsätzlich ja, aber man sollte auch immer ein gewisses handwerkliches Geschick mitbringen. Alle Anleitungen für Selbstaufbauer findet man unter: www.mycs.com/faq. Natürlich bieten wir auch einen professionellen Aufbauservice an. Der kann auch noch nachträglich geordert werden, falls ihr plötzlich verzweifelt inmitten von vielen losen Teilen sitzt und nicht weiter kommt.


Modulare Möbel - Regale, Regalwände, Tische, Sideboards, Kommoden und Schränke von mycs selbst konfigurieren und entwerfen


Hast du als Inneneinrichtungsexpertin noch einen Tipp, was das Thema Regalsysteme angeht, bzw. wie man mit unterschiedlichen Designs einen Raum strukturieren und Akzente setzen kann?


Mit modularen Möbeln kann man Räume immer wieder individuell umgestalten. Man kann durch raumtrennende Elemente einen Raum natürlich ganz leicht in verschiedene Bereiche einteilen und ihm einen komplett neuen Look verpassen, zum Beispiel in der Höhe durch ein Regal oder auch eher horizontal mit einem Lowboard.

Abgesehen davon bringen größere Regalsysteme viel Ordnung und Struktur in einem Raum und bieten Stauraum und auch Fläche für Dekoration.

Besondere Akzente kann man beispielsweise mit einem dunklen Regal im hellen Raum oder einem weißen Regal vor farbiger Wand setzen. Auch farbige Türen oder Schubladen in einem sonst dezenten Regal können ein toller Hingucker sein.

Mein Tipp sind auch Regale mit verschiedenen Höhen, also Stufenregale nebeneinander, die ein tolles Highlight im Raum sein können und für ein spannendes Gesamtbild sorgen.


Lifestyle

Alle Artikel sehen