Travel Lifestyle Travel

Kleine Wellness und Spa-Pause im Falkensteiner Hotel Schladming

24/12/2014 von Berit

Dieses 4-Sterne Superior Hotel in Österreich bietet alles, was das Herz begehrt. Auch für Nicht-Skifahrer wie mich!

Anzeige

Neueste Artikel

Ich bin leider kein Wintersportler und wohne auch nicht in der Nähe eines höheren Gebirges, so dass es mir nur selten bis gar nicht vergönnt ist, im Winter Berge und Schnee zu genießen. Dabei liebe ich das weiß graue Panorama mit stahlblauem Himmel über alles. Grund genug, mir vor der Mami-Reise-Pause ein paar Tage in Österreich zu verordnen.

In der Steiermark hat die Skisaison nämlich gerade begonnen, die Schneekanonen pusten fleißig und auf dem Dachstein liegt schon genügend Schnee, um die Wintersportler glücklich zu machen. Am Fuße des Planai, dem Hausberg des Ortes Schladming, liegt das 4 Sterne Superior Hotel der Falkensteiner Gruppe, das für mich als Nicht-Skifahrerin, mit seinem großen Wellness- und Spabereich, alle Bedürfnisse befriedigt.

Bereits beim Eintreten in die große Lobby muss man sich einfach wohlfühlen. Das ganze Haus ist in einer Mischung aus traditionellem Hüttenzauber und modernem Design arrangiert. Von den 130 Zimmern und Suiten über die großzügige Lounge, das gemütliche Restaurant und den minimalistisch gehaltenen Spa-Bereich zieht sich das Einrichtungskonzept konsequent durch. Einheimische Materialien, wie Fichtenholz, Naturstein, Leinen, Fell und Wolle unterstreichen den regionalen Charakter. Überall im Hotel wurde Loden aus der Umgebung verarbeitet (fast 60.000 m2), den sogar jüngst Karl Lagerfeld für seine Sissi-Kollektion verwendete.

Falkensteiner Hotel Schlading - Longe Berich in gemütlich traditionellem Stil

Ob man sich in die gemütlichen Sitzecken einkuschelt, an der Bar alkoholische Heißgetränke für die kalten Knochen zu sich nimmt oder sich einfach mit einem Kaiserschmarren am Mittag stärkt - selbst wenn man keinen Fuß in die schöne Landschaft setzen würde, müsste man sich hier mit Sicherheit nicht langweilen.

Vor allem aus dem Wellness-Bereich hat man mich gar nicht so einfach wieder heraus bekommen. Denn wenn alle anderen noch auf der Piste turnen, ist die ruhigste Zeit in Pool- und Saunalandschaft. Mein absolutes Highlight war in jedem Fall der beheizte Außenpool. Bei 33 Grad Wassertemperatur kann man sich die Schneeflocken so schön aufs Gesicht rieseln lassen und in seliger Ruhe in gedämpftem Licht entspannen.

Anzeige

Ganz nach dem Motto Sport, Spa, Style ist im Falkensteiner Schladming alles vertreten, was Körper und Geist fit hält, bzw. auch unendlich entspannt. Die Schladminger Blumenuhr hält für jede Behandlung und Stimmung stellvertretend eine heimische Pflanze bereit, die in Packungen, Ölen oder Peelings mit eingesetzt wird. Auch werden alle Essenzen hier selbst angemischt. Wer es körperlicher mag, kann entweder in den Saunen mit ganz unterschiedlichen Aufgüssen oder im Fitnessraum schwitzen.

Abends geht es weiter mit dem kulinarischen Verwöhnprogramm. Das Mehrgänge-Menü, bestehend aus Salatbuffet, Suppe, Vorspeise Hauptspeise, Nachtisch und Käsebuffet ist eine Kombination aus leichter Wellness-Küche mit traditionellem Einschlag. Ebenso wie beim umfangreichen Frühstücksbuffet werden auch hier Honig, Käse und Fleisch aus der Region serviert.

Wen es nicht unbedingt im Winter in die Berge zieht, der sollte noch wissen, dass Schladming auch der perfekte Ort ist, um im Sommer aktiv Urlaub dort zu machen. Ob mit dem Mountainbike, Gokart oder der Zipline den Berg hinab, die Region hat sich Einiges einfalles lassen, um rund ums Jahr für Besucher aller Altersgruppen attraktiv zu sein.

Leider gab es natürlich auch im kompletten Hotel W-Lan kostenlos, so dass ich nicht immer zu 100% abschalten konnte. Aber man merkt doch sehr schnell, wie gut Körper und Geist auch nur ein paar Tage in der richtigen Umgebung tun.

Zimmerpreise im Sommer mit Doppelzimmer ab 94,- Euro und im Winter ab 129,- Euro

Falkensteiner Hotel Schladming

Europaplatz 613
8970 Schladming
Austria

www.falkensteiner.com/de/hotel/schladming

 

 

Lifestyle

Alle Artikel sehen