Babypflege für Gesicht und Körper für Erwachsene - Baby Illustration
Beauty Beauty

Kinderkram - Babypflege für Erwachsenenhaut

10/02/2014 von Anja

Pflegeprodukte für Säuglinge und Kleinkinder tun nicht nur zarter Babyhaut gut, sondern versorgen auch unsere Haut optimal mit Feuchtigkeit und verzichten dabei komplett auf oftmals irritierende Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe.

Anzeige

Neueste Artikel

Keine Frage, Naturkosmetik erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Wir sind es satt, Listen von Inhaltsstoffen auf den Rückseiten irgendwelcher Tiegel und Tuben zu lesen, von denen wir nur Bahnhof verstehen. Auch ich schiele immer öfter auf die Zutaten und halte Ausschau nach bösen Konservierungsstoffen, Parabenen oder Paraffinen.

Dabei bin ich vor Kurzem wieder auf ein Produkt gestoßen, das für lange Zeit ein Plätzchen in meinem Badezimmer hatte, irgendwann aber aus unerklärlichen Gründen in Vergessenheit geraten ist: Babyöl. Nach dem Duschen auf die feuchte Haut aufgetragen die perfekte Pflege für trockene, vom Winter geplagte Haut und darüber hinaus ein Produkt, das wie ich finde angenehm dezent duftet.

Der große Vorteil von Babyöl gegenüber herkömmlichen  Cremes und Lotions ist die Tatsache, dass es frei von Konservierungs-, Duft- und Farbstoffen ist und besonders irritierte oder trockene Haut mit einer großen Portion Feuchtigkeit versorgt. Preislich liegt es je nach Hersteller zwischen 5 und 10 Euro und ist damit auch noch eine vergleichsweise günstige Investition, wenn man bedenkt, dass beim Eincremen nur kleine Mengen des Öls benötigt werden.

Babypflege für Erwachsenenhaut

Natürlich ist es auch mit anderen Baby-Pflegeprodukten nicht anders. Die Gemeinsamkeit liegt in der guten Verträglichkeit und den reichhaltigen Inhaltsstoffen. Einzig wer zu fettiger Haut neigt, wird mit der Babypflege nicht zufrieden sein, weil der hohe Gehalt von Feuchtigkeit leicht zuviel des Guten sein könnte.

In allen anderen Fällen heißt es ausprobieren, ihr werdet begeistert sein!

Lifestyle

Alle Artikel sehen