Designermöbel von e15 - Sofa, Regal, Couchtisch und Stuhl, Interior, Massivholz Möbel
Interior Lifestyle Interior

Inside e15 - Wo Backenzahn auf Bigfoot trifft

03/02/2014 von Berit

Philipp Mainzer hat mit e15 den Weg für Designermöbel aus Massivholz geebnet und nicht nur Klassiker wie den Backenzahn geschaffen, sondern auch alte Ikonen wieder neu aufgelegt.

Anzeige

Neueste Artikel

Auf der Suche nach gutem Interior Design darf man natürlich nicht immer nur nach Skandinavien schauen, sondern findet ebenso tolle Schätze vor der eigenen Haustür. Genauer gesagt in Frankfurt am Main, wo Philipp Mainzer mit seiner Firma e15 innovative Möbel und Accessoires herstellt, überwiegend aus Massivholz. Benannt  ist das Unternehmen nach der Postzeitzahl des ersten Studios in London, denn nach dem Produktdesign Studium am Central Saint Martins College of Art and Design und Architektur an der Architectural Association, startete er dort in die Selbstständigkeit.

Eine radikale Einfachheit zeichnet seitdem jedes Design von e15 aus und mit seinen reduzierten Formen werden alle natürlichen Merkmale des Materials bewusst offen gelegt und unterstrichen.

Couchtische von e15 aus der aktuellen Kollektion 2014, Designermöbel, Beistelltische


Ursprünglich wurden die e15-Möbel nur aus massiver Eiche gefertigt. Aber mittlerweile werden auch Möbel und Accessoires aus europäischem Nussbaum, geschliffener Edelstahl, Kupfer und Messing, Glas, Leder, Stoffe, gekantetem Aluminium und pulverbeschichtetem MDF gefertigt. Alles mit dem Hintergedanken der Langlebigkeit. Denn zeitloses Design und die hohe Qualität gehören einfach zusammen und rechtfertigen dann natürlich auch die ziemlich hohen Preise, zu denen Möbel von e15 erhältlich sind. Aber die guten Stücke sollen ja schließlich auch ewig halten und mindestens ebenso lange gefallen.

Denn nicht ohne Grund sind der Tisch TA04 BIGFOOT™ und der Hocker ST04 BACKENZAHN™ bereits Möbel-Klassiker und stehen stellvertretend für diese klare Designsprache. Mittlerweile sind sie tausendfach kopiert, aber zum Glück folgen jede Saison neue Designikonen aus der Hand von Philipp Mainzer, viele auch in Kooperation mit bekannten Designern.

Wie zum Beispiel der Stuhl THIS des Münchner Designers Stefan Diez, der gerade erst den renommierten Interior Innovation Award in der Kategorie Winner 2014 des Rat für Formgebung erhalten hat.

Aber auch bei der Ferdinand Kramer®-Kollektion ist es für mich Liebe auf den ersten Blick. Ferdinand Kramer war ein bekannter Architekt und Designer der Moderne und in enger Zusammenarbeit mit seiner Familie und den Archiven entstanden bei e15 zwölf Reeditionen aus den verschiedenen Schaffenszeiten des deutschen Architekten, angefangen von 1925 bis 1959.

Zahlreiche Originale sowie eine Auswahl der e15-Reeditionen sind ab dem 6. Februar auch in einer Ausstellung im Frankfurter MAK zu sehen. Für Interior Fans, die auf der Suche nach Ikonen der Moderne sind, die sie vielleicht noch nicht kennen, ein absolutes MUSS.

Fotos – e15 Kollektion 2014, Fotograf Ingmar Kurth



Anzeige

* mehr zur Austellung

Das Prinzip Kramer. Design für den variablen Gebrauch

Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17, Frankfurt

Vom 6. Februar bis 7. September 2014
Öffnungszeiten: Di, Do-So 10-18 h, Mi 10-20 h

www.museumangewandtekunst.de

Lifestyle

Alle Artikel sehen