Travel Lifestyle Travel

Herbst auf Usedom - Kleine Auszeit mit Wellness für Körper und Seele

01/10/2014 von Berit

Dieses Wochenende habe ich wirklich gebraucht. Jenseits der klassischen Touristenpfade bringen mich ein paar interessante Aktivitäten auf andere Gedanken.

Anzeige

Neueste Artikel

Mein Leben wird sich ändern. Hat sich schon verändert. Ich werde Mama und um mich herum dreht sich gerade alles wie ein Wirbelwind. Beruf, Privates, Emotionen - alles wird auf den Kopf gestellt. Da die letzten Monate trotz unbändiger Vorfreude nicht ganz einfach waren, musste dringend eine Pause her. Vieles blieb bisher auf der Strecke, vor allem mein eigenes Wohlbefinden. Bei jedem Arztbesuch bestätigte mir meine Frauenärztin auf´s Neue, dass ich miserabel aussehe, den Blutdruck einer Toten haben und sie mich zum hundertsten Mal gerne krank schreiben würde. Vielen Dank, ich bin selbstständig…

Aber irgendwie hat ihre Vehemenz dann doch eine Warnglocke bei mir klingeln lassen und ich wusste plötzlich, dass irgendein Auszeit-Plan her muss. Wenn ich schon nicht einfach aufhören kann zu arbeiten oder mich nicht gerade jetzt auf eine ausgiebige Fernreise begeben will, muss auch ein Wochenende in der Umgebung reichen.  

Schon lange habe ich mir ein paar Fragen über mich selbst nicht mehr gestellt und wie man ja von anderen Müttern weiß, kommt man auch nach der Geburt noch lange, lange, lange selbst zu kurz.

Deshalb habe ich im September die Ostseeinsel Usedom zu meiner Ruhezone, Escape, Off, Kleinod, Zufluchtsort und Heilsbringer erkoren. Hier also meine Fragen und die vielversprechenden Antworten, die sich darauf innerhalb eines Wochenendes ergeben haben.


Reisetipps und Empfehlungen - Wellness für Körper und Seele auf Usedom

Was bringt mich weit weg? - Wohnen auf einem Seegelschoner in einem abgelegenen Hafenbecken voller Geschichte

Natürlich hat Usedom eine Vielzahl an Ferienwohnungen und Wellnesshotels zu bieten. Die typische Bäderarchitektur versetzt den Besucher schnell in eine längst vergangene Zeit und in jede der weißen Villen würde man am liebsten direkt einziehen. Aber ich will ja runterbrechen und vor allem lieber königliche Ruhe genießen, als kaiserlich zu residieren. Deshalb verstecken wir uns im letzten Zipfel der Insel, in Peenemünde, in einem historischen Segelschoner. Ein uriges Gefühl, der Geruch nach Holz und eine imposante Umgebung, die einen völlig aus dem Alltag reißen.

Übernachten auf dem Seegelschoner
Fährstrasse 9
17449 Peenemünde



Was tut mir gut?
Eine Klimawanderung zur Stärkung des Immunsystems

Hier kommt man mit Dingen in Berührung, von denen wir Landratten wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Was genau kann also eine Klimawanderung sein? Das Strandhotel Ostseeblick hat sich mit seinem umfangreichen Wellness-Angebot unter anderem auch auf die Klimatherapie spezialisiert. Diese beschäftigt sich ganz einfach mit den gesundheitsfördernden Auswirkungen des Wetters auf den Menschen. Das heißt im Klartext – verschiedene positive Umweltfaktoren sollen ganz selbstverständlich in unseren Alltag integriert werden, zum Beispiel jeden Tag 20 Minuten ungeschützt UVB-Sonnenstrahlen tanken. Am Meer kommen dann natürlich noch die gute, mit Salz angereicherte Luft hinzu und der kühle Wind. Auf diese Weise sammelt man Vitamin D für den Winter, entlastet das Atmungssystem, stärkt die Thermoregulation des Körpers und das Immunsystem und öffnet die Gefäße. Für mich hieß das, Ärmel und Hose hochkrempeln und barfuss eine Stunde am Meer entlang in der Brandung wandern.

Strandhotel Osteseeblick
Kulmstraße 28
17424 Seebad Heringsdorf

Anzeige

Welchen Traum wollte ich mir schon immer mal erfüllen? - Suche nach dem ganz persönlichen Lieblingsstrandkorb

Ich liebe Strandkörbe! Warum, weiß ich eigentlich gar nicht so genau, denn als Kind war ich immer in den Bergen im Urlaub, statt an Nord- oder Ostsee. Ich habe auch sonst selten Gelegenheit gehabt, lange und gemütlich in einem zu sitzen. Aber trotzdem ist ein eigener Strandkorb auf der Terrasse mein großer Traum. In Heringsdorf gibt es eine Strandkorbmanufaktur, die schon für den Kaiser Strandkörbe hergestellt hat. Der Geschäftsführer Herr Mund zeigt mir die komplette Produktion und seine ausgefallensten Exemplare, darunter auch den größten Strandkorb der Welt. HIER berichte ich euch noch ausführlicher von meinem Besuch im Korbwerk berichten.

Korbwerk Heringsdorf GmbH
Waldbühnenweg 2
17424 Seebad Heringsdorf



Wie vereine ich meine absoluten Leidenschaften?Shopping und Essen im Pier 14

Ja, Usedom ist schon in gewisser Weise ein Rentnerparadies, aber befindet sich trotzdem ganz stark im Wandel. An der Entwicklung und Verjüngungskur beteiligt, sind mit Sicherheit auch Jana, Gert und Stefan. Sie prägen bereits seit vielen Jahren den Einzelhandel der Insel und haben sich im letzten Jahr mit dem Pier 14 Concept Store in Zinnowitz einen gemeinsamen Traum erfüllt. Premiumlabels wie Schumacher, High oder Hugo Boss werden dort in einer Mischung aus moderner, antiker und vor allem sehr persönlicher Atmosphäre angeboten. Außerdem sorgen ein eigenes Café mit großer Terrasse und ein Restaurant für kulinarische Highlights, die das Konzept zu einer sehr runden, individuellen und für Usedom einzigartigen Location machen. Weil wir einen so netten Abend mit Stefan im Pier 14 verbringen durften, stellen ich euch HIER den Laden und die Menschen, die ihr Herzblut dort täglich lassen, noch mal ausführlich vor.  

Pier 14
Neue Strandstraße 36
17454 Zinnowitz



Was beruhigt mich?Eine Kräuterwanderung mit anschließendem Kochkurs in der Sommerküche

Mit dem Kochen habe ich es wirklich nicht so. Aber kann man nicht genau bei den Dingen am besten abschalten, die einem neu und unbekannt sind? Usedom hat nämlich eine selbst ernannte Kräuterhexe, mit der man zu einer Kräuterwanderung startet und anschließend gemeinsam aus der Ernte ein köstliches Menü zaubert. Wir sammeln mit Ina Schirmer Giersch, der gegen Gicht hilft, Spitz- und Breitwegerich, die bei Erkältung angewendet werden, krampflösendes Gänsefingerkraut, Vogelmiere und Storchenschnabel. Natürlich Brennnessel nicht zu vergessen, die anscheinend die Königin der Heilpflanzen ist. Von der Wurzel bis hin zur Blüte kann sie verspeist werden, hilft gegen Rheuma, entgiftet, ist blutbildend und harntreibend.

Unter strahlend blauem Himmel bereiten wir im Anschluss zusammen mit Ina eine Wildkräutersuppe, Brennnesselbratlinge mit Wildkräuter- und Blumensalat und zum Dessert ein giftig-grünes, aber natürlich ebenso leckeres Wildkräuter-Smoothie zu. Ihre ruhige Art zu reden und uns jedes kleinste Detail zu erklären, beruhigt und entspannt ungemein und plötzlich ist man in einem beseelten Zustand, in den einen vielleicht nur eine Kräuterwanderung bringen kann…


Was schmeckt mir und was wollte ich schon immer mal sehen?
Käsekuchen und Führung durch die Inselkäserei

Wenn es mir schlecht geht, hilft immer eines – Käsekuchen. Den perfekten habe ich zum Glück auch auf Usedom gefunden. Die inseleigene Bio-Käserei liegt zwar etwas versteckt, aber der kleine Abstecher lohnt sich. An jedem dritten Tag wird dort Käse hergestellt und der Meister gibt bereitwillig Auskunft über das Prozedere. Danach wird natürlich willenlos genascht und genügend Vorrat für die Großstadt eingepackt.

Inselkäserei Usedom
Welzin 30
17406 Welzin



Was fehlt mir?Bewegung beim Nordic Walking Kurs am Strand

Ihr habt doch bestimmt auch schon mal über die Nordic Walker im Park gelächelt. Jetzt gehöre ich auch zu ihnen! Trainerin Christine Zornow weiht uns in die Geheimnisse dieser Outdoor-Sportart ein und lasst euch gesagt sein, wenn man es richtig machen will, ist es gar nicht so einfach. Aber das schnelle Gehen mit den Stöcken macht mir richtig Spaß, wobei ich befürchte, dass Strand und Meer sehr viel damit zu tun haben.

www.nordic-walking-usedom.de



Was befriedigt und entspannt mich völlig?Ein Dinner bei Starkoch Brian Seifert

Gebürtig aus Köpenick, hat es Brian Seifert schon in den 90er Jahren nach Usedom verschlagen. In seinem RestaurantKulm Eck in Heringsdorf verwendet er für seine Gerichte am liebsten regionale Produkte und natürlich Wildkräuter. Bei Birnen-Pastinaken Suppe mit Jacobsmuscheln, Zander an Orangen-Dillblütenkraut und Topferknödel mit Zwetschgenröster und Kakaosorbet weiß ich plötzlich dann doch wieder ein paar Antworten auf die Fragen des Lebens und die Zukunft scheint mir schon gar nicht mehr so unlösbar.

Restaurant Kulm Eck
Kulmstraße 17
17424 Heringsdorf

 

Ein bisschen Bewegung, Sonne, frische Luft , der beruhigende Anblick des Meeres und vor allem ein paar Dinge, die man vorher noch nie gemacht hat, wirken manchmal Wunder. Nur allzu selten erinnere ich mich leider daran, dass Körper und Seele ab und an eine Extrabehandlung benötigen. Mein Alternativprogramm für Usedom hat in jedem Fall Wunder gewirkt.

Lifestyle

Alle Artikel sehen