Kuscheltier Wal mit Illustration - Gretas Schwester der Illustratorin Sarah Neuendorf aus Berlin mit Schreibwaren, Papeterie, Stofftieren für Kinder, Grußkarten und Wohnaccessoires mit Illustrationen
Kids Lifestyle Interior

Die Magie von Gretas Schwester - Komm in meine eigene Welt

05/09/2016 von Berit

Die Illustrationen von Sarah Neuendorf sind wirklich etwas ganz Besonderes. Im Interview lässt sie uns in ihren Kopf und ihr Herz schauen und danach wollen wir noch mehr zu ihrem illustren Freundeskreis zählen

Anzeige

Neueste Artikel

Ich weiß schon gar nicht mehr so genau, wo und wann ich auf Gretas Schwester gestoßen bin, aber bei meiner momentanen Suche nach besonderen Dingen für´s Kinderzimmer läuft sie mir immer wieder über den Weg. Gretas Schwester ist dem kreativen Geist von Illustratorin Sarah Neuendorf aus Berlin entsprungen, die Papier und Wohnaccessoires einen ganz eigenen Stempel verpasst. Ihr Stil ist kindlich, aber trotzdem auch für uns Erwachsene, farbenfroh, aber trotzdem nicht laut und plakativ. Eben ganz eigen und wunderschön.

Deshalb wird es Zeit für einen kleinen Plausch mit Sarah über ihre Fantasiewelt, in die ich euch gerne im Anschluss auch direkt einführen möchte. Sarah hat nämlich ein exklusives Paket zusammengestellt, das ihr gleich gewinnen könnt.

Liebe Sarah, was ich bisher über dich weiß ist, dass du Geschichten liebst und jede deiner Figuren und Illustrationen eine Menge zu erzählen hat. Führe uns doch einfach ein bisschen in deine Welt ein und erzähl uns, wem wir dort so begegnen.

Als erstes gibt es da natürlich Anuk. Das ist Gretas Schwester, ein schwarzhaariges Mädchen von einer feuerspeienden Insel, die meinem Label ihren Namen gegeben hat. Greta ist ein Wal, der zufälligerweise vor Anuks Zelt strandet und die beiden werden Herzensschwestern. Außerdem gibt es unter anderem Fred, den Fuchs, der gerne flunkert, Lew, den Tiger, der gerne auf sibirischen Zugdächern unterwegs ist und aus Gretas Walfamilie Noah und Jonas.

Kuscheltier Wal mit Illustration - Gretas Schwester der Illustratorin Sarah Neuendorf aus Berlin mit Schreibwaren, Papeterie, Stofftieren für Kinder, Grußkarten und Wohnaccessoires mit Illustrationen
 
Illustratoren haben natürlich im besten Fall einen ganz individuellen Stil mit hohem Wiedererkennungswert. Das ist bei dir natürlich auf alle Fälle so. Kann man eigentlich irgendwie in Worte fassen, wie und wann du zu deinem ganz eigenen Stil und deiner ganz speziellen Motivwahl gefunden hast?
 
Schon zu Beginn meines Studiums zur Grafik Designerin wusste ich, dass ich Illustratorin werden möchte. Es hat aber etwa ein Jahr gedauert, bis ich realisiert habe, dass ich nicht versuchen sollte, alles so naturgetreu wie möglich zu malen, sondern so wie ich die Welt sehe. Was mir vorher noch Schwierigkeiten bereitete, wurde dann plötzlich ganz einfach. Sobald ich eine Geschichte höre, habe ich Bilder im Kopf und weiß, wie ich sie illustrieren muss. Natürlich entwickelt sich der Stil immer weiter und verändert sich, aber meinen naturinspirierten Motiven bleibe ich meistes treu. Viele meiner Ideen kommen mir auf Reisen und besonders meine Zeit in Kalifornien prägt meine Bilder bis heute.

Gretas Schwester der Illustratorin Sarah Neuendorf aus Berlin mit Schreibwaren, Papeterie, Stofftieren für Kinder, Grußkarten und Wohnaccessoires mit Illustrationen

Gretas Welt

Anzeige

Bei mir kam das Thema Kinder erst auf den Tisch, als auch wirklich eins auf dem Wickeltisch lag. Davor war ich noch komplett mit meinem Kopf in der Erwachsenenwelt verhaftet. Bei dir ist das anders. Dein Stil ist natürlich prädestiniert für kindliche Themen und Motive. Was war die Initialzündung?

Vor vier Jahren wurde das erste kleine Mädchen in unsere Familie geboren und ich wollte ihr etwas selbstgemachtes, besonderes schenken. Sie bekam eine Klappkarte und einen von Hand genähten und mit Textilfarben bemalten Wal. Von da an war es für mich ganz einfach in kindlichen Formen zu denken. Ich musste einfach nur überlegen, was ihr gefallen könnte.
 
Du gestaltest vor allem Papeterie und Wohnaccessoires. Welche neuen Lieblingsprodukte gibt es bisher nur in Gedanken, die vielleicht aber bald schon das Licht der Welt erblicken werden?


Ich würde gerne noch viel mehr Produkte in meinem Sortiment haben, aber manchmal komm ich zwischen dem ganzen Organisieren kaum zum Illustrieren. Trotzdem möchte ich in Zukunft gerne Taschenkalender, Kissen, mehr Geschirr und viele feiertagsbezogene Papeterie gestalten.
 
Du lebst in der Stadt, liebst aber die Natur über alles. Was denkst du, wie sehr eigene Kinder dich irgendwann neu prägen werden, was deinen Wohnsitz, deinen Stil, deine berufliche Situation oder deine Lebensträume angeht?

Genau kann ich das natürlich noch nicht sagen, aber ich sehne mich immer wieder nach mehr Grünem um mich herum, was sich vermutlich mit eigenen Kindern noch verstärken wird. Die Vorstellung morgens meinen grünen Tee auf einer Veranda zu trinken, während sich der Nebel langsam lichtet und der Tau noch auf den Gräsern glitzert hat etwas sehr inspirierendes für mich. Trotzdem liebe ich auch die Stadt, die Möglichkeit noch mal schnell irgendwo einen vegetarischen Burger oder Falafel zu essen und das nächste Café um die Ecke zu haben. Hoffentlich habe ich irgendwann irgendwie die Möglichkeit beides zu verbinden.

Momentan schwöre ich mir noch, dass wenn ich irgendwann Kinder habe, sich an meinen beruflichen Träumen nichts ändern wird. Dass ich mir das Baby einfach auf den Rücken schnalle und so weiter mache wie bisher. Das ist natürlich Quatsch, weil sich natürlich alles ändern würde und sich die Prioritäten verschieben, meinen Stil und meine Motivation wird das hoffentlich aber nicht ändern.



zum Gewinnspiel >>

Lifestyle

Alle Artikel sehen