Book Lifestyle Book

Denkanstöße 2014 - Bücher für Kreative

07/01/2014 von Berit

Mit dem neuen Jahr sind auch neue Ideen gefragt. Diese Bücher für Kreative und Designer bringen innovative Denkanstöße und motivieren zu mutigen Projekten.

In meinem Kopf macht es einen großen Unterschied, ob ich in der Mitte eines Jahres stehe, am Ende oder, wie jetzt gerade, am Anfang. Denn dann habe ich immer das Gefühl, dass ich mich komplett neu sortieren muss – vor allem beruflich. Endlich hat man Zeit, das letzte Jahr revue passieren zu lassen und neue Projekte anzugehen. Zumindest theoretisch. Denn schneller als mir lieb ist, hat mich der Alltag wieder verschluckt und es heißt Business as usual. Aber wie bei jedem Neustart fühlt man sich noch so schön kraftvoll, hoch motiviert und frisch im Kopf. Platz genug für neue Konzepte, Ideen und vielleicht ungewöhnliche Wege.

In diesem Jahr helfe ich etwas nach, um manche Dinge vielleicht nachhaltiger in meinem Kopf festzusetzen. Denn schon viele schlaue Menschen vor mir haben sich die Frage gestellt, wie Kreativität entsteht, wie man neue Ideen aus dem Nichts entwickelt und wie man eingefahrenen Strukturen und Denkmustern neue Impulse verleiht. Genau das kann ich nämlich jetzt gebrauchen und habe mich auf die Suche nach Lesestoff gemacht, der mir hoffentlich die kreative Erleuchtung bringt.


* Kreativität aushalten – Psychologie für Designer

Frank Berzbach lehrt Psychologie und Medienpädagogik an der Akademie für Gestaltung in Köln und kennt das Designerleben aus nächster Nähe. Ob Auf und Abs als  Freelancer, die Herausforderung des Homeoffice oder die Probleme der Teamarbeit. In seinem Buch gibt er Tipps, den Gestalteralltag sinnvoll zu gestalten, um die kreative Selbstständigkeit Damit aus dem Traumjob kein Alptraum wird!

* Good Design is a Tough Job

Die Agentur Strichpunkt wurde zur besten Agentur des Jahrzehnts gewählt und Kirsten Dietz und Jochen Rädeker verraten in diesem Buch nun das Geheimnis ihres Erfolgs. In 20 Thesen gepackt geht es um den Mut, unbequem zu sein, Typografie und kreative Gestaltungsmittel.

 

* Das Zeitsparbuch: Ein immerwährendes Kalenderbuch mit 13 therapeutischen Stressometern und wertvollen Gedanken und Denkanstößen zum Thema Zeit.

 

Deadlines bestimmen unser Leben und so sehr man auch Entschleunigung und Zeitmanagement propagiert, oft bleibt der Wunsch nur Therorie. Igor Strawinskys wirft nun mitten in unseren prall gefüllten Kreativalltag dieses Buch. Hier soll konsequent Zeit für sich selbst eingetragen werden, im immerwährenden Wochenkalender im hinteren Teil des Buches, den man startet, wann immer man Zeit dazu hat. Zeit für Selbstreflexion anhand der monatlichen therapeutischen Stressometer. Zeit, über Zeit nachzudenken. Für Gestresste, Menschen denen die Zeit davon läuft und vor allem diejenigen, die ständig auf der Suche nach mehr Ruhe und Gelassenheit sind.

 

 

Anzeige

Neueste Artikel

Anzeige

* Egal, was du denkst, denk das Gegenteil

Paul Arden bricht unsere eingefahrenen Denkmuster mit einem ganz simplen Konzept auf und möchte mit seinem Buch beweisen, dass es richtig ist, falsche Entscheidungen zu treffen. Denn oft ist es riskanter, immer auf Nummer sicher zu gehen und Unvernunft auch mal über die Vernunft zu stellen.

 

* The Monocle Guide to Better Living

Hier geht es gleich um diverse Bereiche unseres Lebens. Kultur, Reisen, Essen und Trinken, Arbeiten. Welche Städte sind besonders lebens- und liebenswert? Wie findet man die richtige Schule oder Uni für seine Kinder und woran erkennt man eine gute Wohngegend? Wie könnte man sein Heim oder Büro einrichten? Ergänzt um konkrete Ratschläge zu Kunst, Kultur, Büchern und anderen Dingen, die unser Leben bereichern, begleiten Reportagen und Essays zu u. a. den Vorteilen einer eigenen Kamera, Hotelmanagement oder auch inspirierenden Geschäftsmodellen die Auswahl.

 

Stellt und beantwortet kritische Fragen: Welche Produkte sind sinnvoll und sinnlich? Welcher Wandel wird unser Leben prägen? Wie können wir die aktuellen Entwicklungen in gesunde Bahnen lenken? Wie lässt sich ein kritischer und verantwortungsbewusster Konsum mit Luxus und Lebensqualität verbinden?

 

Das Team um Wallpaper*-Gründer Tyler Brûlé gibt mit dem Monocle-Magazin für Stil seit Jahren die ästhetische Messlatte vor. Für das The Monocle Guide to Better Living wurden nun weltweit die besten Thesen und Themen recherchiert und zum ersten Mal als informative, unterhaltsame und eigenständige Sammlung herausgegeben. Mehr Denkanstöße kann ich zu Beginn des neuen Jahres fast gar nicht verkraften und verarbeiten. Ob das Monocle-Handbuch für ein erfülltes Leben hält was es verspricht, werde ich auf jeden Fall bald in Erfahrung bringen.

 

 

 

Lifestyle

Alle Artikel sehen