Das Mama Kochbuch von Foodbloggerin Hannah Schmitz mit Rezepten für Schwangerschaft, Wochenbett, die ersten Monate und Kochen mit Kind, baby, essen,
Book Lifestyle Book

Das Mama-Kochbuch - Kulinarische Begleitung von der Schwangerschaft bis zu den ersten Lebensjahren

27/10/2015 von Berit

Foodbloggerin und Mama Hannah Schmitz nimmt uns an die Hand und kocht sich mit uns durch die ersten Jahre mit Baby

Anzeige

Neueste Artikel

Hätte es dieses wundervolle Buch nur schon früher gegeben. Irgendwie ist das Thema Ernährung seit der Geburt von Mads viel zu kurz gekommen. In der Schwangerschaft macht man sich noch unzählige Gedanken, was genau man essen darf und was besonders nahrhaft für Mutter und Kind ist. Aber seit ein paar Monaten sind die Prioritäten völlig verdreht, bzw. die Zeit fehlt einfach und somit gerät das Kochen fast komplett in den Hintergrund. Schnell ein Snack auf die Hand, hier ein Stück Schokolade, da ein Brötchen und wenn man nicht aufpasst, hat am Ende das Tages fast gar nichts gegessen.

Dabei ist es gerade während der Stillzeit unglaublich wichtig, ausgewogen und vor allem reichlich zu essen. Abgesehen von der Energie, die man ja schließlich benötigt.

Aber jetzt muss damit Schluss sein. Die Beikost habe ich noch mit Gläschen überbrückt, doch ehe man sich versieht, isst ein kleines Kind fast wie ein Großes. Deshalb bin ich nun in der Küche gefordert (nicht unbedingt mein Lieblingsort) und muss auch meine eigene Ernährung wieder in den Griff bekommen. Aber mit dem neuen MAMA-KOCHBUCH von Foodbloggerin Hannah Schmitz freue ich mich plötzlich richtig auf die Herausforderung. Eine gute Ernährung war mir nämlich eigentlich immer sehr wichtig. Ausgewogen, biologisch, ein bisschen mehr vegetarisch als zu viel Fleisch und immer wieder auch kleine, schweinische Leckereien für´s Wohlbefinden zwischendurch – mit gutem Gewissen genießen.

Autorin und Foodbloggerin Hannah Schmitz und ihre Rezepte im Mama-Kochbuch, essen, kochen, kind, baby

Was genau ist also jetzt das Richtige für mein Kind? Ich denke, ich werde es hier genauso halten und dieses Buch bestätigt mich darin.
„Tut einfach das, was am wichtigsten ist: Entspannt euch und macht all das, was euch guttut. Esst was euch schmeckt und wobei ihr euch wohlfühlt. Eine Vielfalt an Rezepten, die Lust am Essen wecken und die man ruhig genießen darf, soll dieses Buch liefern. Aber es soll auch durch die verschiedenen Phasen begleiten, die ihr mit eurem Baby durchlebt, und euch dabei immer wieder bewusst machen: Vertraut eurem Gefühl und eurem Kind. Das, was eure Intuition euch rät, ist gut und richtig“, empfiehlt Hannah aus Erfahrung.

Sie ist selbst Mama und stellt deshalb alle Rezepte mit dem Hintergrund ihrer eigenen Schwangerschaft und Mutterrrolle vor. Ihr Buch beginnt deshalb auch mit dem Kapitel der Schwangerschaft. Muntermacher, wie Borschtsch mit Lachs, gegen die ständige Müdigkeit, Gerichte fürs gute Gewissen, wie knusprige Polenta mit geschmorten Tomaten, kleine Bomben für die Gelüste (oooohhhhh – Eiscreme mit Snickerssauce!)  oder eine Mandelsuppe gegen Sodbrennen werden zusammengetragen. Aber auch kurz vor und nach der Geburt helfen kulinarische Seelentröster und Power-Booster, inkl. einer ausführlichen Vorratsliste fürs Wochenbett.

Anzeige

Genauso fürsorglich wird jede Neu-Mama in den ersten 6 Monaten mit leichten und schnellen Rezepten für jede Tageszeit begleitet. So kann ein aufregender und stressiger Tag mit einem Bananen-Hafer-Malz-Shake beginnen. Zu Mittag gibt´s eine Erbsen-Minze-Frittata und zum Abendessen Tandoori-Lachs mit Gurken-Kartoffelsalat. Natürlich auch die süßen Power-Snacks für Zwischendurch nicht vergessen!

Nach ungefähr einem halben Jahr kann dann vielleicht sogar auch schon fürs Baby mitgekocht werden. Worauf muss geachtet werden? Was darf und was darf noch nicht gegessen werden? Hält man sich an Hannah, werden Birnen-Dinkel-Pancakes gebacken, Risotto mit Kürbis oder Bananenbrotpudding für die ganze Familie zubereitet.

Der letzte Teil des Kochbuches, die Jahre 1-3, stehen mir noch bevor, aber wenn ich auch noch nicht ganz so genau weiß, was mich erwarten wird, ich weiß zumindest, was ich für uns kochen werde. Dann kann man nämlich bestimmt auch schon gemeinsam in der Küche werkeln und manschen.

Das MAMA-KOCHBUCH ermutigt mich wirklich darin, so experimentierfreudig wie möglich beim Thema Essen mit Kind zu bleiben. Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen, als ein kleiner Quälgeist, der nur Nudeln ohne Soße will, weil er keine anderen Aromen und Geschmacksrichtungen kennt. Also ist ab sofort Ausprobieren angesagt mit tollen Tipps, Ideen und Anleitungen. 

 

Das Mama-Kochbuch: 101 Rezepte und Tipps für Mama & Baby - von der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr
Hannah Schmitz
Callwey
Gebundene Ausgabe, 256 Seiten
29,95 Euro

Mama Kochbuch direkt bestellen >>

Lifestyle

Alle Artikel sehen