Styling Fashion Styling

Copy & Paste - Mein ganz persönliches Styling mit About You

05/10/2014 von Berit

Eine kleine Geschichte über jugendliche Stilfindung, modische Irrwege und einen selbstbewussten Weg zum eigenen Styling.

Anzeige

Neueste Artikel

Wenn mich jemand fragt, wie ich zur Mode gekommen bin, dann kann ich nur antworten, dass es für mich einfach keinen anderen logischen Weg gab. Zum Glück war ich trotzdem nie ein Kind, das schon im zarten Alter von drei Jahren seinen eigenen modischen Willen tyrannisch durchsetzen wollte. Wenn ich heute mit befreundeten Muttis spreche, finde ich die Entwicklung sehr beängstigend, dass Kleinkinder oft fest darauf bestehen, sich jeden Morgen selbst ihr Outfit auszuwählen oder sich weigern, bestimmte Kleidungsstücke oder Farben zu tragen.

Ich war schätzungsweise bis zum Alter von 12 Jahren noch ziemlich genügsam. Meine Mutter durfte mir brav jeden Morgen mein Schuloutfit zurechtlegen. Oft bestehend aus einer Kordhose (den gleichen Style besaß ich in mindestens sechs Farben) und einem bunten Oliliy Sweatshirt. Missmutige Töne gab´s nur ab und an beim Thema Schuhe oder wenn ich einen selbst gestrickten Pullover nun so gar nicht mochte.

Styling und Herbstoutfit aus dem Onlineshop About You, shop the look, online bestellen

Irgendwann wendete sich das Blatt dann jedoch ziemlich plötzlich und vor allem drastisch. Ich fing an, mir immer häufiger Kleidung selbst zu nähen (am Anfang war es eher noch ein Basteln), mich am elterlichen Kleiderschrank zu bedienen und Gefallen an schrägen Kombinationen und Farben zu finden. Ganz zum Leidwesen meiner Mutter.

* Vielen Dank an About You für die Kooperation

Anzeige

Es gab einfach unzählige Situationen, die kurz vor dem Eskalieren standen. Wenn wir zu Familienfeiern oder sonstigen Gelegenheiten auswärts eingeladen waren, ich mich besonders “schick“ machen wollte, stolz die Treppe runtermarschierte und meine Mutter mich ohne große Diskussion wieder hoch ins Zimmer zum Umziehen schickte. Vielleicht waren Karoschlaghose und dazu ein selbst genähtes Leopardenfellbouson mit Lack-Applikationen auch etwas gewöhnungsbedürftig für ihre Augen. Aber ich war nun einfach mal dabei, meine kreative Ader auszuleben. Heute kann ich es ihr nicht verdenken, dass ihr meine Outfits einfach peinlich waren, aber sie gehörten sicherlich zu meinem Entwicklungsprozess, der schließlich in der Entscheidung mündete, Modedesign zu studieren.

Immer wenn ich dann wieder brav geschniegelt und gestriegelt ins Auto stieg, nicht selten ein bisschen verheult, war ich mir sicher, dass mein ausgefallener Stil mir irgendwann doch recht geben wird.

Seitdem sind mehr als 20 Jahre vergangen und mein Styling hat sich natürlich mittlerweile weiter entwickelt. Trotzdem liebe ich heute immer noch die wilde Kombination von Muster, Farben und Materialien und bin weiterhin der Meinung, dass man sich genau so kleiden soll, wie man sich fühlt und die Meinung der anderen, nie über seine eignen Bedürfnisse stellen darf.

Ganz nach diesem Motto bin ich im Onlineshop von ABOUT YOU in die Vollen gegangen und möchte es auch heute noch mal jedem zeigen. Wilder Muster-Mix ist ein Dauerbrenner und ein bisschen recht hatte ich damit vielleicht doch damals schon liebe Mama...

Lifestyle

Alle Artikel sehen