Interior Lifestyle Interior

Berlin Boombox - Musik aus dem Karton

23/05/2014 von Anja

Ein Berliner Label bringt uns den Ghettoblaster aus alten Tagen in Form eines Pappkartons zurück.

Berliner Label Boombox macht tragbare Lautsprecher aus Pappe

Erinnert ihr euch noch an die Zeit in den 80ern, als es ziemlich cool war, ein Kassettendeck in der Größe eines Eigenheims mit sich herum zu tragen? Heute werden die Geräte zur Wiedergabe fetter Sounds, ganz im Gegensatz zu ihrer Bestimmung ordentlich Krach zu machen, immer kleiner. Und trotzdem befand Axel Pfaender, dass es Zeit sei, den guten alten Ghettoblaster wieder aufleben zu lassen. Doch natürlich wäre es reichlich einfallslos gewesen, einfach eine leicht aufpolierte Version der 80er-Jahre-Ausgabe auf den Markt zu schmeißen. Stattdessen entwickelte der Berliner eine Art Do-it-yourself-Kit, die einzig aus fester Pappe besteht und Schritt für Schritt von ihrem neuen Besitzer selbst zusammen gebaut wird.

Der Clou bei der Sache: Die Boombox, wie Axel seine Papp-Soundmaschine nennt, ist nicht nur angenehm leicht, sie lässt sich mit sämtlichen Smartphones dieser Erde verbinden und dient damit als 1A-Ghettoblaster. Einer, der darüber hinaus seine Vorgänger optisch ganz schön in den Schatten stellt.

Übrigens gibt es die Boombox seit Neuestem auch als Blanko-Version, die mit 6 Markern geliefert wird. So könnt ihr eurer Soundmaschine einen eigenen Look verpassen. Schön, ne?


Anzeige

Neueste Artikel

Lifestyle

Alle Artikel sehen